Trickbetrüger gibt sich als Arbeitskollege aus

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
7008230.jpg
Ein 72-jähriger Mann aus Heinsberg wurde Opfer eines Trickbetrügers. Foto: stock/Christian Ohde

Heinsberg-Randerath/Porselen. Ein Mann aus Heinsberg ist am Montagmorgen Opfer eines gerissenen Trickbetrügers geworden. Der Unbekannte konnte ihn davon überzeugen, ein ehemaliger Arbeitskollege zu sein und ihn zum Kauf einer Lederjacke überreden.

Nichtsahnend ging der 72-Jährige am Montag gegen 10.30 Uhr von Porselen über Horst nach Randerath spazieren, als ihm ein helles Auto aus Richtung Dremmen entgegen kam. Der Fahrer wendete und sprach den Mann an.

Im darauffolgenden Gespräch konnte er den Heinsberger davon überzeugen, dass sie „alte“ Arbeitskollegen seien. So hatte der Senior auch keinen Argwohn, als der Mann ihm mehrere Lederjacken zum Kauf anbot, und ging auf das vermeintlich lukrative Angebot ein. Beide fuhren daraufhin gemeinsam zu der Wohnung des 72-Jährigen nach Porselen zur Dremmener Straße.

Da er nicht genug Geld im Haus hatte, begleitete ihn der Unbekannte zu einer Bank nach Dremmen. Schließlich erhielt der Mann den geforderten Betrag und brachte den Heinsberger wieder zu seiner Wohnung. Er verabschiedete sich sofort und fuhr davon. Erst im Nachhinein schöpfte der Senior den Verdacht, dass die Jacken von minderer Qualität sein könnten und überteuert bezahlt wurden.

Die Polizei sucht nun nach dem Trickbetrüger. Er war in einem hellen Mercedes, neueres Modell, unterwegs. An dem Fahrzeug waren italienische Kennzeichen angebracht. Der Mann war etwa 50 bis 60 Jahre alt, ungefähr 1,70 Meter groß, von normaler Statur und hatte kurze, graue Haare. Bekleidet war er mit einem weißen Hemd, einem Pullover und einer dunklen Hose. Er sprach mit leicht italienischem Akzent.

Wer Angaben zur Identität des gesuchten Mannes machen kann, wird gebeten, sich beim Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven unter der Telefonnummer 02452/920-0 zu melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert