Tour de Rur: Das Radsportevent mit den kniffligen Fragen

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
15180956.jpg
Rundfahrt startet in Hückelhoven: Viele Radfahrer nehmen an der „Tour de Rur“ teil. Foto: Koenigs

Hückelhoven. Pünktlich um 10 Uhr schickte der stellvertretende Bürgermeister Dieter Geitner weit mehr als 100 Radsportfreunde auf die „Tour de Rur“, die von der Werbegemeinschaft Hückelhoven veranstaltet wurde.

Das beliebte Radsportevent hatte auch diesmal wieder viele Sportler in die Innenstadt gelockt, unter ihnen auch knapp 30 Mitglieder der Hückelhovener Bruderschaft.

Es ging über die Parkhofstraße in Richtung Mokwastraße, dann weiter nach Kleingladbach und bis nach Wegberg, durch Holtum und Kehrbusch, Grambusch und Schwanenberg, Lentholt und Hoven bis nach Hückelhoven; die Endstation war auch in diesem Jahr wieder im Hotel am Park.

Dort gab es ein zünftiges Stück Grillfleisch, Salat und ein Getränk. Das war aber nicht der einzige Stopp für die Radfahrer. Zuvor hatten sie sich schon bei einem Halt an der Ophover Mühle in Wegberg gestärkt.

Unterwegs mussten die Teilnehmer drei Fragen beantworten: Wie lautet der Name einer Baumschule in Golkrath ging? Welche Farbe hat die Marien-Figur in Holtum? Und wie lautet die Hausnummer von dem ersten Haus auf der rechten Seite in Doverhahn?

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert