THW-Ortsverband Hückelhoven zieht Bilanz und schaut nach vorne

Letzte Aktualisierung:
9434190.jpg
Engagiert für Allgemeinheit: die Hückelhovener THW-Familie.

Hückelhoven. Der THW-Ortsverband Hückelhoven hatte zum Neujahrsempfang eingeladen. Zu den vielen Gästen gehörten auch der Bundestagsabgeordnete Wilfried Oellers, die stellvertretende Bürgermeisterin Andrea Axer sowie Kreisbrandmeister Klaus Bodden und der Vertreter der Kreisverwaltung, Ordnungsamtsleiter Reinhold Lind.

Auch von der Polizei und der Brandweer aus Limburg Nord waren Gäste angereist. Bei einem Rückblick auf das Jahr 2014 berichtete Ortsbeauftragter Michael Andres über die Einsätze und Aktionen im vergangenen Jahr. Neben den zahlreichen Einsätzen in der Region waren die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des THW Hückelhoven auch im Ausland gefragt. Ob in den Niederlanden, Serbien, Bosnien, im Irak oder in Westafrika – die Hückelhovener THWler halfen den Menschen aus ihrer Not.

Für Jahr 2015 beabsichtigt Michael Andres, die Einsatzfähigkeit des THW weiter zu verstärken. Neben der Ausbildung neuer Einsatzkräfte sei bereits eine Vielzahl von Lehrgängen und Übungen für die Weiterbildung der Ehrenamtler geplant.

Dr. Hans-Ingo Schliwienski, THW-Landesbeauftragter für NRW, nutzte den Neujahrsempfang, um Frank Mahr für sein 40-jähriges Engagement beim THW auszuzeichnen. Zusätzlich erhielt Frank Mahr für seinen langjährigen und unermüdlichen Einsatz die dritthöchste Ehrung des THW, das THW-Ehrenzeichen in Bronze.

Der Bundestagsabgeordnete Wilfried Oellers dankte den Einsatzkräften für ihren ehrenamtlichen Einsatz und für die Zeit, die sie für die Hilfe anderer Menschen einsetzen. Andres nutzte die Gelegenheit, Oellers ein Exemplar des Buches „Tom, der THW-Helfer“ für seinen kürzlich geborenen Sohn zu überreichen. Auch die stellvertretende Bürgermeisterin Andrea Axer und Kreisbrandmeister Klaus Bodden hoben die gute Zusammenarbeit mit dem THW Hückelhoven in ihren Grußworten hervor.

Abschließend richtete Andres sich mit ein paar Worten an seine Mannschaft und dankte ihr für ihre ständige Einsatzbereitschaft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert