Tennisverein fehlt der jugendliche Nachwuchs

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
11868831.jpg
Sie sind dem Verein und dem Tennis seit Jahren treu: Vorsitzender Hans Peter Cleven (l.) im Kreise der Jubilare des TC Selfkant Westerheide. Foto: agsb

Selfkant-Süsterseel. Rund 30 Mitglieder begrüßte Hans Peter Cleven, Vorsitzender des Tennisvereins (TC) Selfkant-Westerheide, zur Jahreshauptversammlung in der Wehrer Bahn. Im sportlichen Bereich sah der Vorsitzende neue und große Herausforderungen auf den Verein zukommen.

„Diesen müssen wir uns stets neu stellen und müssen durch Anpassungen mit neuen und attraktiven Angeboten im sportlichen und geselligen Bereich reagieren. Die Aufgaben für den Vorstand werden daher nicht einfacher, sondern schwieriger und zeitaufwendiger“, sagte Cleven.

Tennis sei nicht nur ein beliebter Wettkampfsport, sondern auch Freizeitvergnügen und ein sportlicher Ausgleich für Beruf, Schule und Stress im Alltag. Deshalb habe Tennis im Verein mit seinen geselligen und sozialen Aufgaben eine große Bedeutung für das kulturelle Angebot und die Vielfalt in der Gemeinde und der Region. „Um im Konkurrenzkampf mit anderen Angeboten bestehen zu können, müssen wir auf die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen in Schule, Beruf und Familie mit Anpassung und Veränderungen antworten.“ Hier sieht Hans Peter Cleven alle im Verein gefordert.

Mit Sorge registriert der Vorstand den Rückgang der Kinder und Jugendlichen im Verein. Trotz aller Anstrengungen in den vergangenen Jahren mit Werbung in allen Medien und einem guten Angebot an sportlichen und geselligen Veranstaltungen sei es nicht gelungen, mehr Nachwuchs zu gewinnen. Der Vorstand hofft darauf, am „Tag der offenen Tür“ am Samstag, 16. April, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr junge Menschen mit einem Probe- und Schnuppertraining für den Sport begeistern zu können.

Und weil eine Jahreshauptversammlung dafür die besten Gelegenheit ist, würdigte Cleven in einer kleinen Laudatio auch die Jubilare und überreichte Urkunde und Präsent für die langjährige Treue und Verdienste zum Verein. Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Marcel und Romy Weckseler sowie Patrica und Klaudia Corsten ausgezeichnet. Seit 20 Jahren aktiv dabei ist Caroline Meures, für 30 Jahre Treue zum TC erhielt Christel Hintzen ein Ehrenurkunde und Margret Hilgers für 35 Jahre.

Nachdem bei den turnusmäßigen Wahlen der Geschäftsführer Peter-Josef Wolters und der Jugendwart Marcel Weckseler wiedergewählt wurden, erinnerte der Vorstand noch einmal an die Erfolge der vergangenen Sommersaison.

Der Tennisverein TC Selfkant-Westerheide war mit neun Mannschaften im Spielbetrieb des Tennisverbands Mittelrhein vertreten. Dies waren zwei Juniorinnen-, vier Junioren-, eine Damen-30- und zwei Herren-40-Mannschaften.

Die erste Junioren-Mannschaft erreichte aufgrund ihrer starken Besetzung einen überzeugenden Aufstieg in die erste Verbandsliga und wird in der kommenden Saison als 1. Herren-Mannschaft für den TC Selfkant-Westerheide antreten.

Für die Herren-40-Mannschaft war ein Erfolg im Bezirkspokal greifbar, leider kam im Halbfinale das Aus. Einen gewohnt zuverlässigen Erfolg sicherten sich die Damen in der Freizeitliga des Bezirksverbandes. Eine nur knappe Niederlage im Finale bescherte ihnen wie im vorangegangenen Jahr einen zweiten Platz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert