Tag der offenen Tür: Auch ein Blick auf den Tresor ist möglich

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Im Rahmen des Tages der offenen Tür sollen die Bürger des Kreises Heinsberg die Möglichkeit haben, nicht nur dieses interessante Triptychon, sondern den gesamten Neubau der Kreissparkasse Heinsberg in Erkelenz zu besichtigen und kennenzulernen. Die Sparkassen-Hauptstelle mit der Postadresse Dr.-Eberle-Platz liegt an der Ecke Kölner Straße/Tenholter Straße in der Innenstadt von ­Erkelenz.

„Ich lade alle ein, sich unser neues Sparkassengebäude am Sonntag, 23. März, in der Zeit von 14 bis 180 Uhr einmal in Ruhe anzusehen“, sagte Thomas Pennartz, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heinsberg, bei der Vorstellung des Programms für diesen Tag.

Alle Etagen werden geöffnet sein, sodass auch die Abteilungen und Räume besichtigt werden können, die normalerweise für Kunden und Besucher nicht zugänglich sind. So soll natürlich auch ein Blick auf den Tresor und die gesicherte stählerne Tresortür möglich sein. Im Außenbereich wird es ebenfalls ein abwechslungsreiches Programm für die Besucher geben.

In den Veranstaltungsräumen des neuen Sparkassengebäudes wird im Rhythmus von 30 Minuten ein Film gezeigt, der in einer besonderen Technik erstellt wurde.„Wir haben einen Film produziert, der die Geschichte der Stadt Erkelenz, des Kreises Heinsberg und der Kreissparkasse Heinsberg vorstellt“, sagte Thomas Pennartz dazu. Auf einer Bildschirmwand kann der zwölf Minuten dauernde Film angeschaut werden.

„Wir nutzen auch die Gelegenheit, an diesem Tag unser Mehrwertprogramm ,Ein starkes Stück Heimat‘ und das Thema ,girogo‘ zu präsentieren. Hierzu wird es an einem besonderen Präsentationsstand Informationen geben. Und wer möchte, kann das kontaktlose Bezahlen vor Ort ausprobieren“, beschrieb Pennartz diese Aktion.

Verzehr für guten Zweck

Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Gegen einen kleinen Beitrag können Kaffee, Kuchen, Würstchen oder Getränke nach Wahl gekauft werden. „Ich betone in diesem Zusammenhang, dass wir von jedem verkauften Verzehrgutschein einen Euro spenden werden und zwar an eine gemeinnützige Einrichtung in Erkelenz“, hob Thomas Pennartz hervor.

Das Vorstandsmitglied Hans-Josef Mertens erläuterte, dass auch die Abteilungen an diesem Tag präsent sind, die sonst nicht im direkten Fokus der Kundinnen und Kunden stehen. „Wir legen großes Augenmerk darauf, dass sich diese ansonsten eher im Verborgenen arbeitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Öffentlichkeit präsentieren und interessierten Besucherinnen und Besuchern ihre Aufgabe in der Sparkasse skizzieren“, so Mertens.

„Wer weiß schon, womit der Mitarbeiter in der Hauptabteilung Unternehmensplanung- und steuerung täglich beschäftigt oder womit die Mitarbeiterin in der Betriebsrevision befasst ist. Dies wird am kommenden Sonntag nicht nur auf Tafeln dargestellt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen auch für Fragen rund um ihre Aufgaben persönlich zur Verfügung.“

Hans-Josef Mertens machte weiterhin auf besonders attraktiv gestaltete Räume im Neubau aufmerksam. „Im neuen Sparkassengebäude gibt es die Möglichkeit, innerhalb weniger Meter eine Reise durch den ganzen Kreis Heinsberg zu machen“, so Mertens zu den sogenannten Themenzimmern.

Jede Kommune ist in diesen Beratungszimmern im ersten Obergeschoss mit einer Sehenswürdigkeit auf einer großen Fotowand vertreten. Einige Zimmer sind mit Fotowänden zu Spezialthemen wie Technik, Architektur, Wasser, Natur und Landwirtschaft gestaltet. Im Erdgeschoss stellen die Fotowände attraktive Ansichten aus Erkelenz vor.

„Ganz besondere Aufmerksamkeit hat unser ,MOBS‘ verdient“, stellte Mertens den für die Sparkassen in Deutschland einmaligen Beratungstisch vor. Dieser Mobile Online-Beratungs-Service wird ebenfalls am Tag der offenen Tür präsentiert.

„Wir freuen uns, wenn viele Menschen die Gelegenheit nutzen, uns am Sonntagnachmittag in Erkelenz zu besuchen“, schloss Hans-Josef Mertens die Vorstellung des Tages ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert