Taekwondo: Beim Sport macht die Familie gemeinsame Sache

Letzte Aktualisierung:
12531923.jpg
Die Taekwondofamilie: Alex, Fabienne und Celine Herling haben jetzt wichtige Prüfungen im Bereich des Kampfsports bestanden.
12530344.jpg
Das ist „ihr Ding“: Gabi Peterek kümmert sich leidenschaftlich um Menschen, die Hilfe brauchen, so wie die Flüchtlinge, die im Flüchtlingsheim in der Nordstraße 100 in Wegberg untergebracht sind. Damit kann sie jetzt weitermachen, um die Vorstandsarbeit kümmern sich jetzt andere.
12530347.jpg
Das ist „ihr Ding“: Gabi Peterek kümmert sich leidenschaftlich um Menschen, die Hilfe brauchen, so wie die Flüchtlinge, die im Flüchtlingsheim in der Nordstraße 100 in Wegberg untergebracht sind. Damit kann sie jetzt weitermachen, um die Vorstandsarbeit kümmern sich jetzt andere.
12530345.jpg
Das ist „ihr Ding“: Gabi Peterek kümmert sich leidenschaftlich um Menschen, die Hilfe brauchen, so wie die Flüchtlinge, die im Flüchtlingsheim in der Nordstraße 100 in Wegberg untergebracht sind. Damit kann sie jetzt weitermachen, um die Vorstandsarbeit kümmern sich jetzt andere.
12530340.jpg
Die Neuen: Kassierer Daouda Camara und Vorsitzende Susanne Gaudeck kümmern sich künftig gemeinsam um die Vorstandsarbeit des Vereins Asyl in Wegberg, so dass Gabi Peterek den Rücken frei hat.

Hückelhoven-Ratheim. Familie Herling, das sind Celine, Fabienne, Vater Alex und Mutter Therese, ist sehr sportlich. Während sich Therese dem Rehasport verschrieben hat, widmen sich Alex, Celine und Fabienne ganz dem Taekwondo und ihren Trainerweiterbildungen.

Die drei Ratheimer Schwarzgurtträger (Dan für Erwachsene und Poom für Kinder) trainieren die koreanische Kampfkunstart Taekwondo im familien-, breitensport- und hochleistungsorientierten Alsdorfer Verein KSG-Taeguk unter der Obhut der Trainer Marcus und Nicole Ketteniß.

Die Vermittlung der tief im Taekwondo verwurzelten Tugenden, machen sich die drei jetzt auch bei Weiterbildungmaßnahmen des Landessportbundes (LSB) zu Nutze. Alex (1. Dan) legte die Trainer C-Lizenz und die Scheine für Haltung, Bewegung, Herz-Kreislauf, Stress und Entspannung ab. Auch bei Celine (1. Poom) gibt es Gründe zur Freude. Sie überzeugte beim Gruppenhelferschein. Fabienne (1. Dan) toppte den Gruppenhelferschein mit der bestandenen Prüfung zur Junior-Managerin.

Der Geschäftsführer des Vereins KSG-Taeguk, Dietmar Tietze, und der 1. Vorsitzende, Marcus Ketteniß, freuen sich sehr über das Engagement der Herlings. Nach dem Motto „Wer rastet, der rostet“, stehen schon bald die nächsten Hürden für die Taekwondofamilie an. Alex bildet sich im Bereich Reha und Orthopädie weiter und für Celine und Fabienne stehen die Junior-Manager-Prüfung und die Trainer C-Lizenz als nächstes auf dem Programm.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert