SV Baal: Dirk Reinhold übernimmt

Von: gp
Letzte Aktualisierung:
7107662.jpg
Der scheidende Vorsitzende Udo Klöber (r.) und Stellvertreter Helmut Kremer (l.) ehrten Andreas Lanske (2.v.r.) und Thorsten Winterscheid (3.v.l.) für 25 Jahre und Linda Mudrack (Mitte) für 30-Jährige Zugehörigkeit zum SV Baal. Für ihre besonderen Verdienste wurde Linda Waszick (2.v.l.) geehrt. Foto: Günter Passage

Hückelhoven-Baal. Mit einiger Spannung waren die Mitglieder des Spielvereins Baal 1912 zur Jahreshauptversammlung ins Baaler Bürgerhaus gekommen. Bereits während seiner Begrüßung wies Vorsitzender Udo Klöber auf einen langen und spannenden Abend hin. Gleichzeitig verkündete Klöber, dass er sich nach fünf Jahren nicht zur Wiederwahl stellen würde und ein neuer Erster Vorsitzender zu wählen sei.

Zunächst standen die Ehrungen verdienter Mitglieder an. Klöber würdigte das Engagement und die Vereinstreue der Jubilare und bedankte sich aufrichtig bei allen für deren Verdienste um den SV Baal. Mit dem Geschäftsbericht und Ausführungen der einzelnen Abteilungen, nahm die Versammlung ihren weiteren Verlauf: „Wir halten uns fit, fühlen uns gut betreut und haben dabei eine Menge Spaß“, war aus den Reihen der 170 Breitensportler des Vereins zu vernehmen.

Es wird geturnt (118 Aktive), die Wirbelsäulengymnastik ist mit 25 Mitgliedern gut besucht, wobei auch der Herrenfreizeitsport von 19 Mitgliedern gut angenommen wird. Darüber hinaus hat die Tischtennisabteilung insgesamt 38 Mitglieder. Der Fußball hat allerdings weiterhin das größte Gewicht im Verein: So landeten die Senioren in der Vorsaison der Kreisliga B auf dem 12. Rang. Die zweite Garnitur beendete die Saison in der C-Liga auf Platz 11.

Erfolge im Tischtennis

Nachdem in der Fußball-Jugend die Bambini- und D-Junioren aufgelöst wurden, stabilisierten sich die E- und F- Junioren unter der Leitung von Dirk Reinhold und Kris Rieck. Gleichzeitig löste sich die Alt-Herren Mannschaft auf.

Im Tischtennis wurden die Herren III nach zehn Jahren wieder gegründet. Ansonsten erfreuten sich sowohl die Mädchenmannschaft –Aufstieg in die Bezirksliga – als auch die Schüler B als Kreismeister besonderer Erfolge. Auch der neu formierte Nachwuchs bei den Schülern C machte erfolgreich auf sich aufmerksam.

In seinem Geschäftsbericht musste Geschäftsführer Ralf Zaeske ein Minus verkünden: „Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, wo wir immer mit einem Plus abschließen konnten, gibt es diesmal mit 637 Euro ein „zu verkraftendes Minus“, gab der Geschäftsführer zu Protokoll. „Ansonsten aber ist die finanzielle Situation unseres Vereins zufriedenstellend“, bemerkte Zaeske.

Wie befürchtet, fand sich bei der Wahl eines Nachfolgers für den scheidenden Vorsitzenden Udo Klöber zunächst kein Kandidat. Schließlich baten die Mitglieder um eine kurze Beratungspause. Danach stellte sich mit Dirk Reinhold ein Kandidat für das Amt des Ersten Vorsitzenden. Reinhold vereinte schließlich die Stimmen aller Mitglieder auf sich. Nachfolger von Helmut Kremer, der bislang als zweiter Vorsitzender die Interessen der Tischtennisabteilung vertrat, wurde Manfred Metzen. Weiterhin löste Janine Mielke Willi Winterscheid als Ersten Kassierer ab. Zuletzt wurde Günter Reinhold von den Vereinsmitgliedern zum Fußballobmann bestimmt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert