SV Adler Effeld zieht Bilanz

Letzte Aktualisierung:

Wassenberg-Effeld. Der SV Adler Effeld hat bei seiner Jahreshauptversammlung Bilanz zum abgelaufenen Jubiläumsjahr gezogen.

„Das Jahr 2016 stand ganz im Zeichen unseres 100-jährigen Bestehens. Ich möchte mich nochmals recht herzlich bei allen Bedanken, die in den Arbeitskreisen Festschrift, Festveranstaltungen, Sportveranstaltungen, Finanzen und Ehrungen viel Zeit und Arbeit investiert haben, um zum Gelingen des Jubiläums beizutragen“, sagte Vorsitzender Dirk Schmitz.

Das Jahr 2016 begann für den SV mit dem Jubiläumshexen an Neujahr unter Regie des Hexenmeisters Ingo Schmitz. „Über die rege Beteiligung und die gute Stimmung haben wir uns sehr gefreut“, sagte Dirk Schmitz.

Die nächsten Veranstaltungen standen ganz im Zeichen des Fußballs. Die Jugendabteilung organisierte ein Hallenturnier und das traditionelle Pfingstturnier. Des Weiteren fand an Pfingsten ein Kleinfeldturnier der Alten Herren statt.

Alte Weggefährten

Das Jubiläumswochenende begann am Freitagabend, 3. Juni 2016, mit einem Festakt in der Bürgerhalle. „Wir haben uns gefreut, neben den Verbandsvertretern und den Vertretern der Vereine auch viele Effelder Bürger sowie alte Weggefährten des SV Adler begrüßen zu dürfen“, sagte Dirk Schmitz. Neben den musikalischen Vorträgen des Musikvereins, Trommler- und Pfeiferkorps und des Kirchenchors waren auch Anekdoten aus der Vergangenheit sowie ein Gesangsvortrag der Jugendabteilung Teil der Abendveranstaltung.

Der Samstag des Jubiläumswochenendes stand ganz im Zeichen der „Adler-Team-Trophy“. Auf dem Sportplatz traten die Effelder Vereine zu einem Vergleichswettkampf an, der aus verschiedenen folgenden Disziplinen bestand. Dabei stand der Spaß im Vordergrund.

Aufstieg verpasst

Die letzte Veranstaltung im Jubiläumsjahr war das Jugendhallenturnier. Aufgrund von Terminüberschneidungen entschied die Jugendabteilung den Termin des Hallenturniers vom Januar in den Dezember zu verlegen.

„Sportlich verlief die Saison 2015/2016 bei den Senioren leider so wie die Vorangegangenen. Der Aufstieg im Jubiläumsjahr wurde leider verpasst und am Ende wurden wir Dritter in der Kreisliga C“, sagte Dirk Schmitz. „Mit dem neuen Trainer Jochen Schmitz und einigen neuen Spielern sind wir wieder mit dem Ziel Aufstieg in die neue Saison gestartet. Mit acht Siegen und einer Niederlage stehen wir aktuell punktgleich mit dem SC Myhl an der Tabellenspitze.“

Der Vorstand zeigte sich mit der Arbeit des Trainers „sehr zufrieden“. Es laufen auch Planungen, eine Zweite Mannschaft zu melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert