Strategie für Stadtentwicklung: SPD will mit RWTH zusammenarbeiten

Von: ger
Letzte Aktualisierung:

Wassenberg. Die Wassenberger SPD möchte für die Entwicklung der Stadt Leitlinien und Strategien aufstellen. Dafür regt die Partei an, mit dem Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung der RWTH Aachen zusammenzuarbeiten.

Die Sozialdemokraten möchten im kommenden Planungs- und Umweltausschuss darüber abstimmen lassen, ob es einen eintägigen Workshop für Ratspolitiker und Verwaltungsmitarbeiter in Zusammenarbeit mit dem Aachener Lehrstuhl geben soll.

Die SPD unterstütze zwar den Antrag der CDU, eine Arbeitsgruppe zur Gestaltung und Belebung der Innenstadt ins Leben zu rufen. Allerdings fehle es der SPD an einer Strategie, die SPD-Ratsherren befürchten „ad hoc“-Lösungen. Es bleibe unklar, welche Optionen die Stadt zur mittel- und langfristigen Entwicklung habe. Auch Defizite und Stärken sollten herausgearbeitet werden, finden die Sozialdemokraten.

Deshalb möchten sie die Verantwortlichen des Lehrstuhls zu einer Sondersitzung des Planungs- und Umweltausschusses einladen, bei der die Wissenschaftler ihre Herangehensweise zur Entwicklung von Leitlinien vorstellen sollen.

Bei einem darauffolgenden Workshop sollen die in Wassenberg üblichen Entscheidungsprozesse reflektiert und zukünftige Steuerungselemente erarbeitet werden, schreiben die Sozialdemokraten in ihrem Antrag.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert