Strafgefangene fertigen Sitzgruppe für Kindergarten

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Bereits der dritte Kindergarten in der Stadt Heinsberg ist nun mit einer Sitzgruppe aus der JVA Heinsberg beschenkt worden. Der Besuch von Marcus Andrzejewski und Daniel Drießen war von den Kindern im Kindergarten Buschheide bereits mit Spannung erwartet worden. Die bunten Hocker wurden sogleich von allen Kindern der Vorschulgruppe ausprobiert und auf ihre Alltagstauglichkeit hin geprüft.

Insgesamt fünf Hocker und ein Tisch wurden von jugendlichen Strafgefangenen in Nordrhein-Westfalens größtem Jugendgefängnis gefertigt. Die Häftlinge nehmen an der modularen Ausbildungsmaßnahme „Bodenleger“ teil. Die aus Papprollen, Holzleisten und Teppichresten hergestellten Hocker sind für die Gefangenen ein ganz besonderes Projekt, weil ein nachhaltiges Produkt entsteht.

Im Vergleich zu den sonst nur zu Übungszwecken hergestellten Stücken wird diese Sitzgruppe wirklich gebraucht, was den jungen Gefangenen einen zusätzlichen Motivationsschub bei der Herstellung gibt.

Weil die Aktion sowohl bei den beschenkten Kindern als auch bei den produzierenden Gefangenen so gut ankam, steht laut JVA jetzt schon fest, dass auch ein vierter Kindergarten schon bald mit einer Sitzgruppe „Made in JVA“ beschenkt wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert