Stimmungsvolle Momente mit Rjabinuschka und Erka-Singekreis

Letzte Aktualisierung:
11423718.jpg
Vom russischen Frauenchor gab es einen Mix aus russischen und deutschen Liedern, darunter „Pod troju milost“ oder auch „Slava Otzy i Siny“ im Wechsel mit deutschen Stücken. Foto: CUH

Heinsberg. Für die Liebhaber weihnachtlicher Musik gab es ein ganz besonderes Highlight. Auf der Bühne in der evangelischen Kirche in Erkelenz stand der Erka-Singekreis unter der Leitung von Leo Vieten im Wechsel mit dem Rjabinuschka-Frauenchor, der von Nadeshda Reder geleitet wurde.

Ein besonderer Moment wurde bereits zu Beginn geboten, als beide Chöre zusammen mit den Zuhörern „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ anstimmten. Im Anschluss gab es Lieder des Erka-Singekreises wie beispielsweise „Hevenu shalom alechem“, „Amazing grace“ oder „Ave Maria no morro“.

Vom russischen Frauenchor gab es einen Mix aus russischen und deutschen Liedern, darunter „Pod troju milost“ oder auch „Slava Otzy i Siny“ im Wechsel mit deutschen Stücken. Zum Abschluss des Konzertes waren dann wieder die Zuhörer gefragt, die zusammen mit beiden Chören „Oh du fröhliche“ anstimmten und in die Weihnachtszeit verabschiedet wurden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert