Waldfeucht - Stimmung getestet und für jeck befunden

Stimmung getestet und für jeck befunden

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
14077195.jpg
Für ein sauberes Bühnendeck sorgten die Matrosinnen auf Waldfeuchts Bühne. Foto: agsb

Waldfeucht. Blitzblank war die Bühne bei der Damensitzung in Waldfeucht. Dafür sorgten die Matrosinnen bei ihrem Showtanz mit dem Schrubber. Nicht nur diese Nummer war an diesem Abend ein echter Hingucker. Auch die Tanzdarbietungen der kleinen Prinzengarde, der Funkengarde sowie Einlagen der Girls@Dance waren Glanzlichter.

 ie Tänzerinnen der letzteren Kombo zeigten, dass sie bestens gerüstet sind für die kommende Kreismeisterschaft Anfang März. Der Elferrat präsentierte eine lustige Ballettshow mit einer Reise über den Schwanensee bis nach Russland, Griechenland und in weitere Ländern – die Truppe sorgte so für einen glänzenden Einstieg in die Sitzung.

Die Bürgerhalle in Waldfeucht meldete ein volles jeckes Haus, Hunderte Jecke mit farbenprächtigen Kostüme verwandelten die Halle in einen großen Narrenkäfig. Auch „De Möpkes“ waren dabei. Sie wurden bereits freudig erwartet und belohnten das Publikum mit einem glanzvollen Auftritt. Der Frauenchor ging dann auf Wal(l)küren und sorgte für viel Gelächter und Jubel, ebenso wie zwei gestresste Hausfrauen, die einiges zu erzählen hatten.

Nach der Pause stimmte die Hauskapelle mit Kapellmeister Thorsten Milosch Schunkelwalzer an und spielte bekannte Stimmungslieder.

Mit Karnevalshits aus der Domstadt unterhielt anschließend Marie-Luise Nikuta (Renate Nießen)aus Waldfeucht die weiblichen Narren.

Herzerfrischend war auch die Suche des Bauers nach einer Frau, besonders weil auch die Frau einen Bauern suchte.

Bevor die Frauen nach dem Finale so richtig abrocken konnten, überprüfte das Ü60-Trio Doris Schmitz, Hildegard Nießen und Hildegard Flecken die Stimmungslage in der bunten Narrenhalle – und waren zufrieden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert