„Sterne des Sports“ geht in die nächste Runde

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
14317838.jpg
Ronnie Görtz (links) freut sich mit Lea Eggert und Thomas Giessing (von rechts) auf Bewerbungen um den Großen Stern des Sports. Foto: anna

Heinsberg. Am Montag, 3. April, startet die Volksbank Heinsberg mit dem Kreissportbund in eine neue Runde des Wettbewerbs „Sterne des Sports“. Bewerbungen von Sportvereinen aus der Region sind möglich bis zum 30. Juni.

Freigeschaltet ist die Seite für die Bewerbung im Internet dann unter www.volksbank-heinsberg.de/sterne-des-sports.

In dem Wettbewerb ehren die Volks- und Raiffeisenbanken mit dem Deutschen Olympischen Sportbund bundesweit Vereine, die sich über ihre sportlichen Angebote hinaus in besonderer Weise engagieren. „Hier geht es nicht um schneller, höher, weiter, sondern um das soziale Engagement“, so Giessing. Viel zu selten würden Vereine die nötige Anerkennung erhalten. „Unser Antrieb ist es, uns für das Ehrenamt stark zu machen.“ Im Mittelpunkt stünden die gesellschaftlichen Verdienste der Sportvereine, ergänzte Ronnie Goertz, Vorsitzender des Kreissportbundes.

Der Wettbewerb in der Region ist die erste von drei Runden: Auf der lokalen Ebene wartet auf den Sieger der Große Stern des Sports in Bronze, der mit 1000 Euro dotiert ist. Für die Plätze zwei und drei gibt es 750 bzw. 500 Euro. Der Gewinner qualifiziert sich für das Finale auf Landesebene, von wo es für den Sieger weiter geht zum Bundesfinale. Im Rahmen einer Gala werden die Finalisten dann im Wechsel von der Bundeskanzlerin oder dem Bundespräsidenten mit dem Großen Stern des Sports in Gold ausgezeichnet.

36 Vereine haben sich in den ersten drei Runden mit 47 Projekten beteiligt. Das sei zwar keine große Zahl mit Blick auf die 300 Vereine in der Region. „Aber es geht ja auch nicht um die normale Vereinsarbeit, sondern um das, was darüber hinaus geleistet wird“, so Goertz. Weitere Fragen zum Wettbewerb beantwortet Lea Eggert, Telefon 02452/925-4561.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert