Heinsberg - Stattliche Summe für das Projekt Nepomuk

Stattliche Summe für das Projekt Nepomuk

Letzte Aktualisierung:
9247356.jpg
Birgit Philippen (rechts) übergibt den symbolischen Scheck an Riccardo Breuer vom Projekt „Nepomuk“. Foto: anna

Heinsberg. Genau 2903,89 Euro waren in diesem Jahr bereits nach den ersten 23 Stationen beim ökumenischen Heinsberger Stadtadventskalender zusammengekommen.

Jeden Abend war an einer Station eine Stunde lang gesungen und gesammelt worden für einen guten Zweck. Letzte Station war die katholische Kirche in Schafhausen, wo auch an Heiligabend noch Spendengeld hinzukam. Insgesamt waren es am Ende 3333,33 Euro. Stellvertretend für die Organisatoren und die Akkordeonspieler, die Abend für Abend fleißig waren, übergab Birgit Philippen (rechts) den symbolischen Scheck an Riccardo Breuer vom Projekt „Nepomuk“ in Heinsberg.

In diesem Netzwerk für Kinder und Jugendliche von psychisch erkrankten Eltern sollen mit Hilfe dieser Spende Ferienfreizeiten für Kinder und Eltern angeboten werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert