Startklar für E-Rallye: Strom tanken, fertig, los!

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
11898219.jpg
Die Vertreter der E-Mobilitäts-Initiative freuen sich auf die fünfte E-Rallye. Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg. Die Zahl Fünf steht gleich mehrfach im Mittelpunkt bei der diesjährigen E-Rallye im Rahmen des Heinsberger Industriefestes am kommenden Sonntag, 13. März. So findet die Rallye in diesem Jahr bereits zum fünften Mal statt.

Sie verzeichnet zudem einen Anmelderekord mit 55 Fahrern elektrisch angetriebener Fahrzeuge. Außerdem stehen zwei Strecken zur Wahl, von denen eine 55 und ein 77 Kilometer lang ist. „Das ist schon ein kleines Jubiläum“, freute sich Bürgermeister Wolfgang Dieder bei der Präsentation des Projekts im Rathaus.

Ab 11 Uhr nehmen die Fahrzeuge auf der Borsigstraße ihre Startposition ein und können besichtigt werden. Um 12 geht‘s dann los auf die beiden Routen, bei denen es nicht um Geschwindigkeit geht. Vielmehr gewinnt derjenige, der den Fragenkatalog zu den Sehenswürdigkeiten auf der Strecke möglichst vollständig beantwortet. Das Startzeichen gibt Heinsbergs Bürgermeister Wolfgang Dieder, zugleich Schirmherr der Heinsberger E-Mobilitäts-Initiative, die dieses Projekt von „Heinsberg Smart City“ fördert.

Er selbst nimmt im stadteigenen Elektroauto selbst an der Rallye teil, zusammen mit dem Ersten Beigeordneten Jakob Gerards bereits zum fünften Mal. „Wo die Routen hinführen, ist nach wie vor ein sorgfältig gehütetes Geheimnis“, so Dieder. „Das muss auch so sein, sonst macht es keinen Spaß.“ Die Siegerehrung gegen 16 Uhr übernimmt dann Comedian Hastenraths Will.

Teilnahmeberechtigt sind Fahrzeuge, die nachhaltig unterwegs sind: Elektroautos, sogenannte Plugin Hybrids, Wasserstoffautors oder mithilfe von Brennstoffzellen angetriebene Fahrzeuge. Mit kostenfreiem Strom „betankt“ werden können sie vor Ort. Schnell-Laden ist ebenfalls möglich.

Im Stadtgebiet Heinsberg gibt es derzeit sieben kostenfreie Ladepunkte, die künftig erweitert und auch für‘s Schnell-Laden verstärkt werden sollen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert