Stars der Country-Szene kommen in den Selfkant

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
12208811.jpg
Künstlerin Petra Borchers (2.v.l.)hat dieses Kunstwerk gemalt und stellt es in den Dienst der guten Sache. Kunibert Latour (Vorsitzender Gewerbeverband), Sängerin Eva East und Bürgermeister Herbert Corsten (v.l.) freuen sich auf das erste Westerpoint-Country-Festival im Selfkant. Foto: agsb

Selfkant-Tüddern. Es soll ein Fest werden für Menschen, die gerne Westernhüte tragen, Countrymusik lieben und die wissen, dass der Caller beim Squaredance derjenige ist, der die Schritte ansagt. Und natürlich auch für alle anderen, die neugierig darauf sind, was denn ein Westernpoint-Country-Festival ist.

Das findet zum ersten Mal in der Westzipfelhalle statt. Am Samstag, 14. Mai, eröffnet Bürgermeister Herbert Corsten das Festival um 12 Uhr (Einlass ist an beiden Tagen ab 10.30 Uhr, am Sonntag fällt der Startschuss ebenfalls um 12 Uhr). Er ist selbst gespannt, was da alles geboten wird.

„Manchmal muss man einfach einen Sprung ins kalte Wasser wagen und seinem Herzen folgen“, sagen die Organisatoren Duke Francis und Eva East. Zu ihrem Westernpoint-Festival haben sie die europäische Star-Elite der Country-Musik in den Selfkant eingeladen. Mit dabei sein wird auch die Europameisterin der Country-Musik, Konny Kron, die sich die Stimme von Western Sunset nennt. Sie wird am Sonntag ab 15 Uhr live zu hören sein.

Am Samstagnachmittag werden unter anderem auch die Silver Wings aus Heinsberg ihren Squaredance präsentierten. Dieser Auftritt ist für 15.30 Uhr geplant. Top Act ist am Abend gegen 21 Uhr die Gruppe Dusty Saddle Boys. Die Band reist aus Vicenza in Italien an, um für den guten Zweck zu spielen. Sie haben auch bereits bei vorangegangenen Auftritten Spendengelder für die Kinderhilfe Selfkant gesammelt.

Ohne Gage spielt auch die Band Yendis. Diese Band ist 2012 mit dem Titel „Country Music Euro Master“ ausgezeichnet worden. Sie sind alle Spitzenmusiker, die immer wieder das Publikum mitreißen. Auch die United Linedance Niederrhein-Tänzer haben ihr Kommen zugesagt. Aus Rumänien kommt der Countrysänger Marian Filip, aus England die Countrysängerin Sonya Hurst und der Selfkant selbst wird mit den Musikern von Compact bei dieser internationalen Veranstaltung musikalisch vertreten sein. Weitere sehr bekannte Country-Sängerinnen sind beim Festival ebenfalls mit dabei.

Countrylady Eva East ist selbst seit vielen Jahren in der Countrymusikbranche tätig und wird von ihren Kollegen als Sängerin, Moderatorin und auch als Mensch sehr geschätzt. Es ist zum größten Teil ihrem guten Ruf zu verdanken, dass hochkarätige Country-Musiker nach Tüddern kommen. Auch Veranstalter Thurman Francis, Ehemann von Eva East, freut sich über die überwältigende positive Resonanz, die den Cowboys am westlichsten Punkt Deutschlands entgegengebracht wird.

Im Rahmen des Festivals wird am Sonntag gegen 17 Uhr das von der Künstlerin Petra Borchers gestiftete Gemälde „Cosmopolitan“ versteigert. Dieses Bild konnte schon auf der Leistungsschau im Selfkant betrachtet werden und hängt bis zum Festival im Rathaus Tüddern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert