Stadt Hückelhoven möchte Ehrenamtlern Danke sagen

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Die Stadt Hückelhoven möchte auch in diesem Jahr die Ehrenamtler besonders würdigen. Dazu findet am Freitag, 30. Juni, die sechste Auflage des Ehrenamtsfestes statt.

Mit diesem Fest möchte die Stadt Hückelhoven all denjenigen Danke sagen, die sich in ihrer Freizeit besonders für die Menschen in der Stadt engagieren. Gerade in einer Stadt wie Hückelhoven mit ihren vielen unterschiedlichen Vereinen, Organisationen und Institutionen würde ohne Ehrenamtler vieles nicht möglich sein.

Das Engagement eines jeden Einzelnen trage zum Erfolg des Ganzen entscheidend bei, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Wer jemanden kennt, der aufgrund seines Engagements von der Stadt eingeladen werden sollte, kann ihn oder sie für das Ehrenamtsfest 2017 vorschlagen.

Insgesamt können bis zu 300 Ehrenamtler beim großen Fest dabei sein. Bevorzugt werden vorgeschlagene Personen, die in den vergangenen drei Jahren nicht am Ehrenamtsfest teilgenommen haben. Sollten mehr Vorschläge eingehen als Plätze da sind, entscheidet das Los über die freien Plätze.

Unabhängig vom Zeitaufwand

Wenn aus Kapazitätsgründen tatsächlich einige nicht am Fest teilnehmen können, so ist diesen Personen die Teilnahme am Fest im nächsten Jahr sicher, verspricht die Stadt. Vorgeschlagen werden können alle Ehrenamtler ab 16 Jahren, die sich in Hückelhoven engagieren, unabhängig vom Zeitaufwand für ihre Tätigkeit.

Bis zum 15. April können Vorschläge gemacht werden. Einen entsprechenden Meldebogen gibt es auf der Homepage der Stadt Hückelhoven.

Der Bogen kann heruntergeladen und ausgedruckt werden und dann ausgefüllt entweder per Post (Stadt Hückelhoven, Amt für Kultur und Stadtmarketing, Ehrenamtsfest 2017,Rathausplatz 1, 41836 Hückelhoven) oder per E-Mail (anne.wender@hueckelhoven.de) gesendet oder zu Fuß zu den Öffnungszeiten im Rathaus abgegeben werden. Da jeder Verein oder jede Institution auch mehrere Vorschläge einreichen kann, darf der Meldebogen natürlich auch kopiert werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert