St.-Nikolai-Schützenbruderschaft Straeten sorgt für bayrisches Ambiente

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg-Straeten. Die St.-Nikolai-Schützenbruderschaft Straeten veranstaltet vom 16. bis 18. September ihre Herbstkirmes, wozu dann der gesamte Ort mit reichlich Fahnenschmuck recht herzlich einlädt. Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten stehen das Königspaar Helmut und Martina Cüppers sowie der Schülerprinz Yannis Scherrers.

Wie in den vergangenen Jahren wird der Haupttreffpunkt zu allen Veranstaltungen der Kirmesplatz mit Festzelt am Sportplatz sein. Eingeleitet werden die Kirmesfeierlichkeiten am Samstag, 16. September, mit dem traditionellen Zapfenstreich des Trommlerkorps. Und dann heißt es am Samstagabend „Ozapft is“ im Festzelt am Sportplatz auf der „4. Straetener Wiesn“. Pünktlich zum Auftakt der großen Wiesn im Süden der Republik findet auch in Straeten zum ersten Mal eine „Wiesn“ statt. Ab 20 Uhr geht es los, dann wird die Wiesn durch einen Fassbieranstich eröffnet.

Das Festzelt wird festliche blau-weiß-bayrische Gemütlichkeit ausstrahlen, und für Stimmung sorgt das DJ-Team von „TBM“, das neben den aktuellen Hits auch traditionelle bayrische Wiesn-Hits zum Tanzen und Abfeiern spielt. Als weiteren Höhepunkt präsentiert die Bruderschaft Hape Johnen mit „Stimmung mit Hätz von Kölle bis Tirol“ und einen Bullriding-Wettbewerb im Zelt. Am Festzelt wird es auch wieder einem separaten Biergarten mit Raucherbereich geben.

Im Ausschank ist beim Wiesen-Abend am Samstag und beim alljährlichen Wiesen-Frühschoppen (hier mit freiem Eintritt) am Montag Oktoberfestbier, das nach bayrischer Tradition in Krügen serviert wird. Beim Wiesen-Frühschoppen am Montag gibt es einen Wiesen-Brunch mit bayrischen Spezialitäten. „Weitere Überraschungen und Programmpunkte während der Wiesn-Events sollen allen Gästen tolle Stunden im bayrischen Flair bescheren“, kündigen die Veranstalter an. „Dirndl und Lederhosen sind an beiden Tagen ausdrücklich erwünscht.“

Im Zeichen der traditionellen Herbstkirmes

Ab Sonntagmorgen, 17. September, stehen die Festtage wieder ganz im Zeichen der traditionellen Herbstkirmes. Die Schützenbrüder treffen sich am Sonntagmorgen mit den beiden musizierenden Ortsvereinen um 8.45 Uhr am Festzelt zum gemeinsamen Kirchgang. Im Anschluss startet der traditionelle Frühschoppen im Festzelt. Um 15.30 Uhr ist erneut Antreten am Festzelt zum Abholen der Majestäten. Es folgt der Festzug durch das Oberdorf mit Parade und Fahnenschwenken auf dem Sportplatz. Ein weiterer Höhepunkt wird der anschließende Königs- und Prinzenvogelschuss sein. Im Anschluss ist ein gemütlicher Ausklang im Festzelt angesagt.

Der Montag beginnt um 9.30 Uhr mit einer Messe für die lebenden und verstorbenen Mitglieder der St.-Nikolai-Schützenbruderschaft. Im Anschluss wird der Gefallenen mit einer Kranzniederlegung an der Kriegergedächtniskapelle gedacht. Um 16 versammeln sich die Schützen und die mitwirkenden Vereine am Festzelt. Von dort aus wird dann das Königspaar an seinem festlich geschmückten Haus für den Umzug durch das Unterdorf abgeholt. Zum Abschluss der Kirmesveranstaltungen startet ab 20 Uhr der Königsball. Für Stimmung sorgt die Band „Nightlife-Partyband“. Der Eintritt an diesem Abend ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert