Spuren des Sturms: Rur-Radweg von umgestürzter Pappel befreit

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
8007226.jpg
xxx Foto: Koenigs

Heinsberg. Bald sind auch die letzten Schäden beseitigt, die die Unwetterkapriolen Mitte Pfingstmontag anrichteten. Den Radfahrern am Radweg entlang der Rur von Ratheim in Richtung Hilfarth war die gewaltige Pappel, die der Sturm entwurzelt hatte, schon seit Tagen ein Dorn im Auge.

Nun sind die Spuren beseitigt, der Rur-Radfahrweg ist wieder frei und die Fahrradfahrer und Jogger können ihre Runden drehen.

Allerdings erinnert die umgestürzte Pappel mit ihrem gewaltigen Stamm noch immer an das Unwetter. Schaulustige machen Halt und sind froh, nicht an dieser Stelle gewesen zu sein, als der Sturm wütete.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert