Sportlerehrung: Lohn für viel Training, Disziplin und Können

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
9787364.jpg
Den erfolgreichsten Mannschaften überreichte Stadtbeigeordneter Dr. Hans-Heiner Gotzen die Urkunden bei der Sportlerehrung im Erkelenzer Rathaus. Foto: Koenigs
9787368.jpg
Sportlerinnen des Jahres 2014: Michelle Döpke (Mitte) und Anja Deckers (r.) nahmen ihre Urkunden persönlich von Hans-Josef Mertens entgegen. Die Leichtathletin Christina Zwirner wurde von ihrer Mutter (l.) vertreten.
9787369.jpg
Kristian Lanske (rechts) zeichnete die besten männlichen Erkelenzer Sportler aus: (v.l.) Jonas Hanßen, Helmut Morjan und Andre Lennartz.

Erkelenz. Es waren insgesamt 2352 Stimmkarten, die für die Sportlerwahl 2014 bei den verantwortlichen Stellen eingegangen sind. Jetzt wurden die erfolgreichsten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften im Verlauf einer Feierstunde im Alten Rathaus ausgezeichnet.

Bürgermeister Peter Jansen und Peter Peidl als Vorsitzender des Stadtsportverbandes gratulierten den Spitzensportlern aus der Stadt Erkelenz zu ihren Erfolgen. Der Bürgermeister betonte, Hans Groob und Hendrike Spaar hätten die Auswertung der Ergebnisse zusammengestellt und mit einer Fachjury sowie breiten Teilen der Bevölkerung gute sportliche Leistungen im vergangenen Jahr erkannt und für ehrungswürdig empfunden.

Die zu ehrenden Sportlerinnen und Sportler hätten Siege und gute Ergebnisse erzielt und sich damit für die vielen Stunden des Trainings, Disziplin, Fleiß und Können selbst belohnt. Die Stadt Erkelenz werde auch in Zukunft alles im Rahmen ihrer Möglichkeiten tun, um ein gutes Angebot für die Vereine und den Breitensport bieten zu können. Für Sport und Vereine habe man ein überdurchschnittliches Angebot, was auch die Gemeindeprüfungsanstalt des Landes festgestellt habe.

Dafür nutze die Stadt Erkelenz gerne die Spielräume, die der Haushalt biete. Die zu ehrenden Sportlerinnen und Sportler seien Vorbilder für Jung und Alt, sich einzubringen und zu engagieren, Ziele zu haben und Anerkennung zu gewinnen. Als Bürgermeister sei er stolz darauf, die Sieger für ihre Leistungen und ihre Vorbildfunktion auszeichnen zu können.

Hammer schlägt Hürde

Bei den Sportlerinnen siegte Michelle Döpke (Leichtathletin, Hammerwurf) vor Anja Deckers (Leichtathletin, Hürdenläuferin) und Christina Zwirner (Leichtathletin, Läuferin). Auf den Plätzen folgten Tais Martinez, Ute Holt, Tabea Franz, Tara Franz, Ingrid Kusche und Sina Holthuijsen. Bei den Sportlern belegte Jonas Hanßen (Leichtathlet, Läufer) den ersten Platz vor Helmut Morjan (Turner) und Andre Lennartz (Schwimmer). Auf den Plätzen folgten hier Ralf Laermann, Andreas Müller und Peter Holthuijsen.

Die erfolgreichste Mannschaft war im vergangenen Jahr der Kunstradsportverein Viktoria Hoven, gefolgt von der 1. Mannschaft des Fußballvereins „Sparta Gerderath“ und der Basketballmannschaft des Cornelius-Burgh-Gymnasiums. Hier kam die 1. Herrenmannschaft der Handballer des Erkelenzer Turnvereins auf den vierten Platz. Das Programm der Sportlerehrung wurde musikalisch vom Cusanus-Gymnasium gestaltet.

Es gab einen Show-Act von der Zirkus-AG des Cusanus-Gymnasiums und am Ende stand eine Verlosung der Teilnehmerkarten auf dem Programm, vorgenommen vom Vorstandsmitglied der Kreissparkasse, Hans-Josef Mertens. Mit einem Umtrunk und kulinarischen Köstlichkeiten endete die Ehrung der erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler 2014.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert