Sportfest des TV Granterath hat für alle etwas zu bieten

Von: gp
Letzte Aktualisierung:
15369860.jpg
Martin Mones (l.) und Sebastian Anders (r.), die beiden Vorsitzenden des TV Granterath, zeichneten die Sieger und Platzierten des „Family-Cross-Staffelwettbewerbs“ aus. Foto: Günter Passage

Erkelenz-Granterath. Umfangreich gestaltet war das Sportfest des TV 1910 Granterath, das auf dem Sportplatz stattfand. Abgestimmt für Jung und Alt, unter dem Motto „Time to move“, waren sowohl die Kleinsten und Heranwachsenden als auch die ältere Generation gefordert, sich sportlich zu betätigen.

Bereits recht früh waren die Minis im Alter bis zu fünf Jahren im sportlichen Wettkampf gefordert. Hier überwog neben dem sportlichen Ehrgeiz das Spielerische. „Doch das ist genau das Credo unseres Vereins“, so Sebastian Anders, einer der beiden Vorsitzenden des TV Granterath.

„Ziel ist es, die Jugend von Kindesbeinen an für den Verein und den damit verbundenen Sport zu begeistern.“ Bevor die Leistungen der Minis mit Urkunden belohnt wurden, hieß es für alle „Zumba zum Mitmachen“. Im Anschluss gingen komplette Familien bei einem Family-Cross-Staffelwettbewerb an den Start.

Insgesamt waren es sieben Familien, die drei Familienmitglieder ins Rennen schickten. Nach hartem Ringen war es schließlich die Familie von Markus Meurer, die Rang eins belegte und sich über einen Kinogutschein freuen durfte.

Ein weiteres Highlight des Sportfestes war der Leichtathletik-Dreikampf. Hier waren die Vereinsmitglieder im Alter von fünf bis 99 Jahren gefordert, ihr gesamtes sportliches Potenzial in die Waagschale zu werfen.

Auch hier stand, wie bei allen übrigen Wettbewerben, der Spaß im Vordergrund. Ebenfalls erhielten die Teilnehmer nach erfolgreich absolviertem Parcours Medaillen und Urkunden.

Den Jakob-Görtz-Gedächtnispokal sicherte sich diesmal als Gesamtbester der Punktewertung Jörg Voßen. Eine Hüpfburg für die kleinsten Teilnehmer sowie ein Elfer-Turnier rundeten die Veranstaltung ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert