Sportangebot in der Realschule für Flüchtlingskinder

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
11568956.jpg
Die Aktion der Mitarbeiter der Stadtverwaltung, des Stadtsportverbands und der Freiwilligen Feuerwehr bot für Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien eine willkommene Möglichkeit, sich einmal auszutoben. Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg. Klettern, kicken, kraxeln: Einen Tag lang mit Spiel und Sport Abstand gewinnen von all den Sorgen des Daseins als Flüchtling, das boten in einer gemeinsamen Aktion der Mitarbeiter der Stadtverwaltung, des Stadtsportverbands und der Freiwilligen Feuerwehr Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien in der Turnhalle an der Heinsberger Realschule an.

Sie hatten einen Abenteuer-Parcours aufgebaut, bei dem die jungen Teilnehmer zum Beispiel ihr Geschick am hängenden Seil oder beim Balancieren über die beiden Stangen eines Barrens ausprobieren konnten. Ganz attraktiv fanden ganz Mutige unter ihnen die Möglichkeit, sich im Kistenklettern zu beweisen.

Einer schaffte es mit Hilfe der Feuerwehr sogar bis ganz unter die Hallendecke. Nach vielen Geschicklichkeitsübungen standen im weiteren Verlauf des Tages neben der Möglichkeit, Tischtennis zu spielen auch weitere gemeinsame Spiele auf dem Programm, wie zum Beispiel Fußball oder Volleyball. Eine gute Möglichkeit für die Kinder und Jugendlichen, sich einmal auszutoben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert