„Spiel ohne Grenzen“: Riesengaudi in Karken

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
10247248.jpg
Voller Einsatz: Auch das Wasserspiel war beim „Spiel ohne Grenzen“ eine Gaudi für sich. Foto: agsb

Heinsberg-Karken. Auf dem Sportplatz des SV Grün-Weiß Karken gab es beim „Spiel ohne Grenzen“ eine schöne Rutschpartie für alle Teilnehmer. Die Riesengaudi mobilisierte viele Vereinsmannschaften, erstmals wurde eine Dorfmeisterschaft ausgetragen.

Die Spiele boten reichlich Abwechslung. Jeweils fünf Minuten lang wurde beispielsweise ein Teilnehmer angezogen und angezogen, der zahlreiche Socken oder Hosen anhatte. Das Siegerteam des Karnevalsvereins Karkener Rabaue brachte es auf nahezu 100 Kleidungsstücke.

Zum Abend hin ging es dann unter anderem auf eine große ausgerollte Plane auf dem Sportplatz. Als Wasserschläuche angeschlossen wurden, war klar: das muss das Wasserspiel sein. Die Plane wurde nassgespritzt. An den jeweiligen Enden standen jeweils drei Mannschaftsmitglieder.

Auf dem Hosenboden

Die Teams mussten ein Lasso geschickt aufrollen und zum Wurf bis zum anderen Ende der Plane ansetzen. Das Lasso musste aufgenommen und fest in die Hände genommen und der jeweilige Teilnehmer dann über die Plane zum anderen Ende gezogen werden. Natürlich landeten die Spieler gleich auf dem Hosenboden...

„Los, wie früher bei Winnetou“ kam etwa das Kommando beim Team KC Vorwärts Bauchspeck. Jeder Wurf saß, und in Sekundenschnelle wurden die drei Teilnehmer jeweils einzeln zum anderen Ende gezogen. Keine 40 Sekunden waren vergangen, in denen sich KC Vorwärts Bauchspeck den Sieg und letztlich auch den Gesamtsieg holte. Platz zwei ging an den Tennisverein, Dritter wurde der Tischtennisverein.

Insgesamt zehn Mannschaften waren unter anderem bei Spielen wie Bierdeckelweitwurf, Trockenrasieren, Ägyptische Pyramide oder beim Schubkarrenrennen auf der Anlage „Am Woom“ des SV Grün-Weiß Karken angetreten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert