Spende für Hilfe in Indien

Letzte Aktualisierung:
9755071.jpg
Große Spende: Das Ehepaar Godelieve und Piet Aben-Verheggen (Mitte) spendet 2780 Euro an das Indien-Hilfswerk. Das freut die Vorstandsmitglieder Agnes Frenken und Claudia Peter-Plum.

Heinsberg-Horst. Das Indien-Hilfswerk freut sich über eine Spende: Das Vorstandsmitglied Godelieve Aben-Verheggen hat gemeinsam mit Ehemann Piet im niederländischen Heibloem-Roggel und in der Bürgerhalle in Heinsberg-Horst Wildbuffets organisiert. Den Reinerlös in Höhe 2780 Euro spendeten sie nun an das Hilfswerk.

Ganz nach Waidmannsart trat eine Jagdhornbläser-Gruppe auf, bevor sich die zahlreichen Gäste die Wildgerichte und die dazu passenden Getränke schmecken ließen.

Dass diese Veranstaltungen einen sehr guten Anklang fanden, drückt sich im erfreulich hohen Reinerlös aus.

„Die Behinderteneinrichtung ‚Life Help Centre for Child Care‘ in Kashmir wurde im vergangenen Jahr von einer furchtbaren Flutkatastrophe heimgesucht“, sagte die Vereinsvorsitzende Agnes Frenken, „dort wird noch dringend Geld für die Behebung der Restschäden benötigt.“ Im Namen des indischen Projektpartners bedankte sie sich herzlich für die großzügige Spende.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert