Spatenstich für die Parkresidenz Bauxhof

Von: cbo
Letzte Aktualisierung:
4630872.jpg
Mit dem ersten Spatenstich wurde in Erkelenz das Projekt „Parkresidenz Bauxhof – aktives Leben für Senioren“ in Angriff genommen. Foto: Koenigs

Erkelenz. Eine Idee nimmt langsam Gestalt an. Denn vor über sechs Jahren gründete der Rat der Stadt Erkelenz den Runden Tisch Arbeitskreis „Wohnen im Alter“. Zusammen mit dem Architektenbüro Storms wurde darin das Projektvorhaben „Parkresidenz Bauxhof“ ins Leben gerufen, konkrete Pläne wurden im Mai im Rathaus vorgestellt.

Beim Spatenstich im Bauxhof am Donnerstag konnten sich Anne Dulies vom Runden Tisch und Irmtraud Keusemann, die den Vorsitz des Arbeitskreises innehat, ein Lächeln nicht verkneifen. Ihrem unbändigen Einsatz und ihrer Entschlossenheit ist es zu verdanken, dass die Idee „Wohnen 50 plus“ mit Leben gefüllt wird.

Ziel des Projekts ist es, das Wohnen im fortgeschrittenen Alter so angenehm wie möglich zu machen. Die Schlagworte „Freiheit, Flexibilität, Unabhängigkeit, Kommunikation und Nachbarschaft“ umschreiben die Grundgedanken des neuen Bauvorhabens mehr als deutlich. Zunächst werden 24 Wohnungen entstehen, wobei die neue Residenz in die bestehende Parklandschaft eingegliedert werden soll. Die einzelnen Wohnungen sind behindertengerecht ausgestattet und sowohl für den Eigenbedarf als auch zur Vermietung nutzbar. Aktuell sind mehr als die Hälfte der Wohnungen an Investoren oder für den Eigenbedarf verkauft worden.

Storms verdeutlichte noch einmal den Stellenwert der neuen Parkresidenz. „Das zukunftsweisende Projekt ist bislang sehr gut angenommen worden. Für Menschen ab 50 Jahren, auch mit einer Behinderung, wird ein bequemes Wohnen ermöglicht.“ Als weitere Vorteile stellte er heraus, dass die Parkresidenz eine sehr ruhige Wohnlage biete. Von der Tiefgarage bis vor die eigene Wohnungstüre werden rollstuhlgerechte Aufzüge installiert. Auch die Wohnungen sind barrierefrei sowie mit einer Fußbodenheizung ausgestattet.

Balkone und Terrassen nach Süden und Westen bieten zudem die Chance, mitten in der Stadt Erkelenz einen Blick ins Grüne zu bekommen. Gleichzeitig wird auch der umweltpolitische Aspekt berücksichtigt, da die Beheizung über Erdwärme erfolgt und dadurch die Heizkosten gesenkt werden können. Auch das gemeinsame Freizeitangebot ist mit in das moderne Wohnprojekt integriert worden. Große Gemeinschaftsräume im Außenbereich sollen zum gemeinsamen Agieren animieren.

In einem zweiten Bauabschnitt sind 23 weitere Wohnungen geplant.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert