Spaß und Spannung bei Bolleberg-Cup

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
12636820.jpg
Beim Fußballortsturnier um den Bolleberg-Cup 2016 hatten auch die Damen reichlich Spaß. Foto: agsb

Waldfeucht-Bocket. Nicht nur beim großen Reitturnier in Kirchhoven-Vinn wenige Meter Luftlinie entfernt waren Pferde auf dem Platz zu sehen, auch beim Bolleberg-Cup 2016 auf der Sportplatzanlage des SV Waldfeucht-Bocket in Bocket gab es galoppierende Pferde: Die Damenmannschaft Thekenlike aus Waldfeucht hatte nicht nur in die Sportart Fußball gewechselt, sie sorgte auch für besonders Flair beim zweiten Bolleberg-Cup.

Norbert Tholen, Vorsitzender des SV Waldfeucht-Bocket, und das große Organisationsteam konnten da nur strahlen – zumal auch das Wetter mitspielte. Rund 20 Freizeitmannschaften machten mit, mehr als 200 Fußballerinnen und Fußballer waren aktiv dabei. Zur Freude aller gab es sehr faire Spiele, der Spaßgedanke stand eindeutig im Mittelpunkt.

Nach zahlreichen Vorrundenspielen und spannenden Halbfinalpartien standen sich am späten Samstagnachmittag das Trommlerkorps Bocket und die legendäre Truppe Cosmos Brüggelchen gegenüber. Wobei Cosmos Brüggelchen im Halbfinale ein Drama im Entscheidungsschießen erleben musste.

Gegen ein starkes Team von Tupp de Club Haaren hieß es nach dem Abpfiff 0:0, ein Elferschießen musste die Entscheidung bringen. Und hier wurde geschossen, gehalten, getroffen, ehe Cosmos Brüggelchen diesem Krimi ein Ende setzte und den Matchball nach fast 20 Schützen verwandelte.

Im Herrenfinale siegte der Lokalmatador Trommlerkorps Bocket gegen Cosmos Brüggelchen mit 2:0. Platz drei ging an die Gruppe der 31-Jährigen aus dem Trommlerkorps. Das Duell um Rang drei wurde gleich im Entscheidungsschießen ausgetragen, hier hatte Tupp de Club aus Haaren erneut keinen Erfolg, Rang drei holten die 31-jährigen Spielmannsleute.

Bei den Damen siegten die Raumelfen aus Waldfeucht, sie wurden souveräner Turniersieger. Hier spielte jeder gegen jeden. Ein ganz besonderer Dank galt bei der Siegerehrung den Schiedsrichtern André Jungbluth, Carlos Philippe und Dieter Schwarz, die alle Spiele souverän und fair leiteten.

Die Sieger erhielten aus den Händen des Vorsitzenden unter großen Jubel den Bolleberg-Cup 2016.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert