Spannende Einblicke in die Wegberger Schrofmühle

Letzte Aktualisierung:
7853199.jpg
Mahlen wie früher: In der Schrofmühle drehen sich am Mühlentag die Räder.

Wegberg. Zum 21. Mal werden am Pfingstmontag, 9. Juni, mehr als 1000 Wind- und Wassermühlen in Deutschland ihre Tore für Besucher öffnen. Im Gebiet des Rheinischen Mühlenverbandes nehmen 60 Wind- und Wassermühlen am Mühlentag teil. Auch die historische Schrofmühle in Wegberg-Rickelrath steht an diesem Tag Besuchern offen.

Zwischen 10.30 und 17 Uhr wird das hölzerne Räderwerk aus dem Jahr 1771 mit Wasserkraft in Betrieb gesetzt und unter fachkundiger Leitung Korn gemahlen und Leinöl ausgepresst. Die kombinierte Getreide- und Ölmühle ist in allen Teilen funktionstüchtig und gibt einen guten Einblick in das von Getreide- und Flachsanbau geprägte Leben der niederrheinischen Bevölkerung.

Gleichzeitig kann die Ausstellung „Wegberg – Im Tal der Mühlen“ besichtigt werden, die einen umfassenden Überblick über die Geschichte der mehr als 20 Wegberger Mühlen gibt. Der Eintritt ist frei, Spenden zur Erhaltung der Mühle sind willkommen.

Weitere Einzelheiten zur Geschichte und Technik sowie eine Anfahrtsbeschreibung zur Schrofmühle sind auf der Homepage des Förder- und Museumsvereins Schrofmühle Rickelrath online unter www.schrofmuehle.de zu finden.

Ein Verzeichnis aller in Deutschland teilnehmenden Mühlen gibt es ebenfalls im Internet – und zwar auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert