Sommerkonzert: Das „Experiment“ mit Big Band funktioniert

Von: gp
Letzte Aktualisierung:
12571588.jpg
Musikalisch und räumlich hat der Verein Opus 512 etwas Neues gewagt: Die Oldy Brass Band überzeugte bei ihrem Gastspiel im Garten des Wildenrather Hotels Sternzeit. Foto: Günter Passage

Wegberg-Wildenrath. Mit dem Sommerkonzert der Oldy Brass Band im Garten des Hotels Sternzeit in Wildenrath hat der Beecker Kulturförderverein Opus 512 ein weiteres Highlight zu seiner beliebten Konzertreihe hinzugefügt. „Mit diesem Konzert wagen wir ein Experiment“, sagte Günther Scheulen, Vorsitzender von Opus 512, in seinen einführenden Begrüßungsworte.

Erstmals hatte der Kulturförderverein mit der Oldy Brass Band, einem seit nahezu 40 Jahren bestehenden Zusammenschluss von Freizeitmusikern aus der Region Hückelhoven, eine Big Band in dieser Konzertreihe verpflichtet. Doch die 18 Hobbymusiker – unter ihnen vier Frauen sowie ein 13 Jahre alter Jugendlicher – die sich gemeinsam einmal wöchentlich zu ihren Übungsstunden versammeln, fegten die anfänglichen Bedenken der Organisatoren mit ihren einfühlsamen, vom Swing geprägten Melodien hinweg.

Das musikinteressierte Publikum honorierte die an diesem Tag interpretierten Beiträge der Big Band, die mit in den 40ern und 50ern entstanden Stücken von Glen Miller, George Gershwin oder Benny Goodman glänzten, mit großem Applaus.

Insbesondere die älteren Semester sahen sich bei Stücken wie „In the Mood“, „Big Spender“, „Bossa Nova“ oder „Girl From Ipanema“ – in ihre Jugendzeit zurück versetzt.

Unter der Leitung von „Jaq“ Jütten ließen die Künstler der Musik ihren freien Lauf. Sie machten – wie es Opus-Vorsitzender Günther Scheulen angekündigt hatte – „einfach gute Musik“.

Ein weiteres Schmankerl hatte das Unternehmen Siemens zu diesem Konzert beigetragen: Als Blickfang hatten die Siemens-Verantwortlichen den in rot und blau lackierten South-West Train, ein für England produziertes Schienenfahrzeug, an den Rand des Konzertgeländes platziert.

Mit diesem hervorragenden Konzert im Garten des Hotels Sternzeit hatten die Veranstalter, deren Konzerte überwiegend in der Beecker Pfarrkirche oder im Pfarrsaal stattfinden, eine neue Veranstaltungsstätte gefunden.

Gleichzeitig wurde an diesem Tage der Beweis erbracht, dass auch das Gastspiel einer Big Band zu einem Höhepunkt innerhalb der beliebten Konzertreihe werden kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert