Smart prallt auf Pannen-Lkw: Tödlicher Unfall auf A46

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Unfall Smart
Auf der A46 kam es am Donnerstagmorgen zu einem schweren Unfall. Foto: CUH
Unfall Smart 2
Ein Smart fuhr ungebremst auf einen stehengebliebenen Lastwagen auf. Foto: CUH
Unfall LKW
Der Lastwagen war plötzlich auf der Fahrbahn zum Stehen gekommen. Foto: CUH

Erkelenz/Hückelhoven. Auf der Autobahn 46 zwischen Erkelenz und Hückelhoven ist es am frühen Donnerstagmorgen zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Kleinwagen des Typs Smart war in voller Fahrt in einen Lastwagen gefahren, der auf der rechten Fahrspur stehengeblieben war. Im Pkw starb der Beifahrer, der Fahrer wurde schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei Düsseldorf war der Lastwagen gegen 4.40 Uhr plötzlich auf der Autobahn zum Stehen gekommen. Wie eine Polizeisprecherin der Düsseldorfer Leitstelle erklärte, war vermutlich ein technischer Defekt die Ursache. Der Lastwagen stand am rechten Rand der rechten Fahrspur, womöglich hatte es der Fahrer nicht mehr geschafft, noch auf den Standstreifen zu fahren.

Der Fahrer des Neuntonners war gerade ausgestiegen, um sein Fahrzeug abzusichern, als Augenblicke später der Unfall passierte. „Der Smart fuhr nach ersten Erkenntnissen ungebremst auf den Kleinlaster auf“, schilderte die Sprecherin den Unfallhergang auf Nachfrage unserer Zeitung. Der Smart prallte mit der Beifahrerseite gegen die linke Seite des Lkw-Hecks, wurde quer über beide Fahrspuren geschleudert und kam an der Mittelleitplanke zum Stehen. Der Wagen wurde völlig zerstört, Trümmerteile flogen über die Autobahn.

Der 29-jährige Beifahrer in dem Auto erlitt so schwere Verletzungen, dass die alarmierten Rettungskräfte nichts mehr für ihn tun konnten. Der 23-jährige Fahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 42-Jährige Lkw-Fahrer und eine 24 Jahre alte Autofahrerin, die über Trümmerteile gefahren war, erlitten jeweils einen Schock.

Beide Fahrspuren der A46 wurden in Richtung Heinsberg voll gesperrt. Die Rettungskräfte bauten einen Sichtschutz an der Mittelleitplanke auf, damit Fahrer auf der Gegenspur nicht durch die Rettungsarbeiten abgelenkt würden.

Die Rettungs- und Aufräumarbeiten zogen sich über mehrere Stunden hin. Gegen 8 Uhr wurde die Sperrung der A 46 aufgehoben.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert