Wegberg-Tüschenbroich - Skat-Turnier: Franz Josef Schmitz erhält Helmut-Paulsen-Pokal

Skat-Turnier: Franz Josef Schmitz erhält Helmut-Paulsen-Pokal

Letzte Aktualisierung:
13593556.jpg
Siegerehrung: Gewinner Franz Josef Schmitz gewinnt (v.l.), Edeltraud Paulsen vergibt die Pokale – auch an den Zweitplatzierten Hermann-Josef Gerards.

Wegberg-Tüschenbroich. In Erinnerung an ihren tödlich verunglückten Vereinsgründer haben sich die Mitglieder der Skatfreunde Tüschenbroich 1989 zur 16. Auflage des Helmut-Paulsen-Pokals getroffen. Der Wettbewerb wurde traditionsgemäß als Drei-Serien-Turnier ausgetragen.

Im ersten Durchgang gelang Franz Josef Schmitz mit 1510 Punkten das beste Ergebnis, ihm folgten Hermann-Josef Gerards mit 1270 Punkten, Hermann-Josef Kohlen mit 1136 Punkten und Herbert Buschen mit 1080 Punkten.

Die zweite Spielserie wurde von Helmut Rahn mit 1308 Punkten vor Heinz-Josef Jörißen mit 1268 Punkten, Hermann-Josef Kohlen mit 1259 Punkten und Herbert Buschen mit 1194 Punkten beherrscht.

In der entscheidenden dritten Serie gelang es Schmitz, mit der Tagesbestleistung von 1635 Punkten, seinen Vorsprung auszubauen und sich erstmals mit insgesamt 4099 Punkten den Sieg bei diesem Turnier zu sichern. Gerards spielte 1452 Punkte und verteidigte seinen zweiten Platz mit dem Gesamtergebnis von 3816 Punkten vor Hermann-Josef Kohlen, der insgesamt auf 3145 Punkte kam.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert