Silber-Party der Motorsportfreunde zünftig gefeiert

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
12877815.jpg
Die Motorsportfreunde Karken in ihrem Jubiläumsjahr. Schon jetzt planen sie für die 26. MSF-Party im nächsten Jahr. Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg-Karken. Sie sind gar kein echter Verein, die Motorsportfreunde (MSF) Karken, und doch halten sie schon seit einem Vierteljahrhundert zusammen. So feierten sie jetzt ihr Silberjubiläum ausgiebig mit ihrer 25. MSF-Party auf dem „Fetengelände“ an der Wolfhagener Mühle in Karken.

Rund 30 Mitglieder zählt der Freundeskreis, der sich auch dieses Mal wieder freute, Motorradfreunde aus nah und fern zu seiner großen Party begrüßen zu können. „Bis auf ein Gründungsmitglied sind alle anderen von Anfang an dabei“, freute sich Mitorganisator Christoph Tholen. Kein Wunder, dass da alles wie am Schnürchen funktioniert, nicht nur beim Auf- und beim Abbau, sondern auch, wenn es um so vieles andere geht an den drei Party-Tagen.

Was mit dem Anhänger eines Traktors als Bühne und einem Schankwagen begann, bot auch dieses Mal wieder ein einzigartiges Ambiente. Auf einer Wiese außerhalb des Ortes präsentierte der MSF wie gewohnt eine große Bühne für die Livemusik, ein großes Zirkuszelt für den Ausschank, Lagerfeuerromantik „und dazu viele tolle Bikes, nette Leute und gute Musik“, so Tholen.

Zwei Ausfahrten

Der Partymarathon begann am ersten Abend mit der Rockparty von DJ Schmatz und Stefan Beiten. In den nächsten Tag starteten die Biker, die am Gelände ihre Zelte aufgeschlagen hatten, mit einem Frühstück. Den ganzen Tag über gab es dann ein Kommen und Gehen. Zwei Ausfahrten führten Richtung Erkelenz und dann über Geilenkirchen und Gangelt wieder nach Karken zurück oder Richtung Niederlande und Belgien.

Nach anschließenden Biker-Spielen ging es mit Livemusik weiter. Dabei präsentierten die Motorsportfreunde zunächst die Rockband Twenty Sicks aus den Niederlanden. Danach waren die Saitenkracher aus Brüggen in Karken zu Gast, „alles echte Profimusiker der Spitzenklasse“, schwärmt Tholen noch heute, wie überhaupt von der ganzen Fete.

„Da hat alles gepasst. Das war eine ganz, ganz tolle Fete“, sagt er. „Und alles war friedlich.“ Der Regen habe sie in diesem Jahr bis auf ein paar Tropfen verschont. „Und ich glaube nicht, dass die überhaupt jemand bemerkt hat“, schmunzelt er.

Ein Dankeschön des MSF, der jetzt schon für die 26. Party plant, geht an die ehrenamtlichen Helfer, vor allem aber an Landwirt Frank Königs und seine Familie, die dem MSF nunmehr schon seit 21 Jahren die Wiese für die Fete und die Camper zur Verfügung stellen, sowie an die Familien Kremers und Tillmanns, die das kostenfrei nutzbare Parkplatzgelände ermöglichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert