Sieben Menschen bei Brand in Mehrfamilienhaus verletzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
11879317.jpg
Sieben Verletzte Feuer in Hilfarth: Nach Stand der Ermittlungen hatte eine Bewohnerin vergessen, eine Kerze vor dem Schlafengehen zu löschen. Das löste offensichtlich den Brand aus. Foto: CUH
Brand Hückelhoven
Unter den Verletzten waren auch vier Feuerwehrleute, die bei dem Einsatz verletzt wurden. Foto: CUH
Brand Hückelhoven
Das Feuer brach gegen 3.30 Uhr in der Nacht auf Samstag aus. Foto: CUH
Brand Hückelhoven
Die Trümmer wurden aus den ausgebrannten Wohnungen geborgen. Foto: CUH

Hückelhoven-Hilfarth. Sieben Menschen sind in der Nacht von Freitag auf Samstag bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Hückelhoven-Hilfarth verletzt worden. Unter den Verletzten sind drei Bewohner und vier Feuerwehrleute.

Das Feuer in dem dreistöckigen Mehrfamilienhaus an der Breite Straße brach laut Polizei am Samstagmorgen gegen 3.30 Uhr aus. Eine 39-jährige Bewohnerin wurde dabei schwer verletzt und musste nach notärztlicher Erstbehandlung mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus in Erkelenz gebracht werden. Sie wurde stationär aufgenommen. Zwei weitere Bewohner erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und wurden vor Ort von Rettungskräften behandelt.

Als die Feuerwehr die Räume nach drei vermissten Kindern absucht, stürzte unvermittelt eine Zimmerdecke ein und verletzte vier Feuerwehrleute.

Gegen 4.50 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Nachdem das Feuer gelöscht war und die ausgebrannte Wohnung von den Trümmern und der heruntergestürzten Decke befreit war, stand nach Angaben der Feuerwehr fest, dass sich die zwischenzeitlich vermissten Kinder doch nicht in der Wohnung aufgehalten hatten.

Hilfarther Straße gesperrt

Für die Dauer des Einsatzes musste die Hilfarther Straße, die L364, in beide Richtungen gesperrt werden. Nach bisherigem Ermittlungsstand war eine brennende Kerze in der Wohnung der 39-Jährigen der Auslöser des Brandes. Die Frau hatte offenbar vergessen, die Kerze vor dem Schlafengehen zu löschen.

Im Einsatz waren der Löschzug 4 (Hilfarth, Brachelen), der Löschzug 2 (Millich, Ratheim, Kleingladbach) die Bereitschaftsgruppe des Löschzuges 1, der Rettungsdienst, der Kreisbrandmeister, die Polizei und das Ordnungsamt.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert