Serieneinbrecher mit DNA-Test gefunden

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
DNA Probe
Mithilfe einer DNA-Auswertung hat die Heinsberger Polizei einen Tatverdächtigen identifizieren können, der 2011 an gleich 15 Ladeneinbrüchen beteiligt war. Foto: dpa

Gangelt/Waldfeucht . Mit einer brutalen Vorgehensweise hatten bislang unbekannte Täter zwischen Juli und Oktober 2011 ganze 15 Einbrüche in Verbrauchermärkten in Gangelt, Tüddern und Waldfeucht begangen. Durch die Auswertung des DNA-Materials ist es der Heinsberger Polizei nun gelungen, einen Tatverdächtigen zu identifizieren.

Bei allen Einbrüchen hatten die Täter die Schaufensterscheiben eingeschlagen, um dann mit ihren Fahrzeugen direkt in die Geschäfte hineinzufahren. Dabei wurden Bargeld, Kleidung, Parfüm und Spirituosen gestohlen.

Die Ermittlungen ergaben, dass in allen Fällen die gleichen Täter am Werk waren. An den Tatorten fanden die Beamten DNA-Material, das nun mit der europäischen DNA-Datenbank abgeglichen wurde.

Bei der Auswertung hat die Polizei nun einen 35-jährigen Mann aus den Niederlanden als Tatverdächtigen identifiziert. Dabei stellte sich auch heraus, dass der Niederländer ebenfalls einen Einruch in einem Drogeriemarkt in Tüddern (2004), einem Warenhaus in Niederkrüchten (2006) und einem Spielwarengeschäft in Aachen (2007) begangen hatte. Die Ermittlungen dazu dauern weiter an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert