Seniorenbegleiter helfen bei den kleinen Dingen des Alltags

Von: mb
Letzte Aktualisierung:
8247884.jpg
Das passt hervorragend zusammen: Die Hückelhovener Seniorenbegleiter helfen älteren Menschen im Alltag. Manchmal reicht es auch, wenn sie einfach nur da sind und reden. Foto: M. Baltes

Hückelhoven. Eine junge Hand legt sich fürsorglich auf den Arm von Mechtilde Orgaß (89). „Ich bin da“, will sie signalisieren und wie selbstverständlich ist Birgitt Krosch in die Knie gegangen, um auf Augenhöhe mit der alten Dame zu sein, die im Rollstuhl sitzt. Schöner und treffender als dieses Bild ist die Seniorenbegleitung der Evangelischen Kirchengemeinde Hückelhoven wohl nicht zu beschreiben.

Lebendig erzählt Mechtilde Orgaß aus ihrem Leben. Und: „Mit euch verstehe ich mich wunderbar“, sagt sie in die Runde der Seniorenbegleiterinnen. Dankbar sei sie dafür, dass sie Ansprache habe, den Kontakt zur Umwelt. Sie lebt im Evangelischen Altenzentrum Hückelhoven und freut sich immer auf den Besuch ihrer Begleiterin, die ihr das Einleben in die neue Umgebung sehr erleichtert habe.

Ursula Schick (86) lebt alleine im eigenen Haushalt. Gleich hier um die Ecke „neben Pastor Mischnik“, wie sie erzählt. Vor zehn Jahren ist ihr Mann gestorben, die Einsamkeit trat in ihr Leben. „Ich sehe sehr schlecht“, meint sie, und sie ist froh, dass ihre Begleiterin einmal wöchentlich kleine Unternehmungen möglich macht, an die wegen der körperlichen Einschränkungen alleine nicht zu denken wäre.

Aber nicht nur die Senioren profitieren: Die Arbeit sei „eine große Bereicherung für beide Seiten“, sagen die Begleiter, die derzeit 21 „Klientinnen“ betreuen. „Da kommen 1705 Jahre Lebenserfahrung zusammen“, sagt Pfarrer Frank Mischnik. Übrigens gehört der Begleiter-Gruppe auch ein Mann an.

Seit sieben Jahren gibt es die Seniorenbegleitung in Hückelhoven. Sie geht auf eine Idee von Mischnik zurück. „Wir als Kirchengemeinde sind verpflichtet, auf die Menschen zu achten. Wenn sie nicht mehr zu uns kommen können, gehen wir zu ihnen“, sagt er. Menschen miteinander in Kontakt bringen, Einsamkeit durchbrechen, Hilfe anbieten, reden und zuhören, Begleitung zu Veranstaltungen, Ärzten und zum Einkauf – es sind die alltäglichen Dinge, bei denen die Seniorenbegleiter wertvolle Hilfe leisten.

Claudia Stollenwerk, Koordinatorin der Seniorenbegleitung, beziffert den Zeitaufwand der Begleiter auf zwei bis drei Stunden wöchentlich. Ein fester Klient wird jedem Begleiter für wöchentliche Treffen zugeteilt. Und die Begleiter sind in einem Kurs gründlich auf ihre Aufgabe vorbereitet worden. Zehn Unterrichtseinheiten in einem Zeitraum von zwei bis drei Monaten und ein Praktikumsteil vermitteln notwendiges Wissen.

Außerdem finden regelmäßig Weiterbildungen statt. „Inzwischen sind wir auch eine beliebte Anlaufstelle für Fragen von Angehörigen oder Ratsuchenden rund um alles, was den Alltag von Senioren betrifft“, sagt Mischnik.

Beliebter Gast bei den Senioren in Hückelhoven ist Andrea Axer, stellvertretende Bürgermeisterin. Sie nimmt an Ausflügen teil, besucht Goldhochzeiten und Geburtstagsfeiern ab dem 90. Lebensjahr. „Ich bin immer traurig, wenn ich feststelle, dass ich der einzige Gratulant bin“, unterstreicht sie die besondere Bedeutung sozialer Kontakte gerade für alte Menschen.

Die demografische Entwicklung wird ihren Tribut fordern. „Die Senioren-Generationen-Arbeit wird immer wichtiger werden“, stellt Mischnik fest. Anfang des kommenden Jahres soll ein neuer Ausbildungskurs für Seniorenbegleiter beginnen. Interessenten erhalten Informationen bei Claudia Stollenwerk, Gemeindebüro Haagstraße 10 in Hückelhoven, jeweils donnerstags von 15 bis 17 Uhr, Telefon 02433/85927.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert