Kreis Heinsberg - Schweinegrippe im Kreis Heinsberg bestätigt

Radarfallen Bltzen Freisteller

Schweinegrippe im Kreis Heinsberg bestätigt

Letzte Aktualisierung:
Schweinegrippe
Grippemittel wie Tamiflu oder Relenza sollten bei Kindern nicht verabreicht werden, so britische Forscher. Foto: ddp

Kreis Heinsberg. Aus dem wahrscheinlichen Fall von Schweinegrippe im Kreis Heinsberg ist nun ein bestätigter Fall geworden.

Das Nationale Referenzzentrum Influenza am Robert-Koch-Institut habe mitgeteilt, dass der Test bei der 25-jährigen Frau aus Geilenkirchen den Nachweis der neuen Influenza vom Typ A/H1N1 erbracht habe. Dies teilte die Pressestelle des Kreises Heinsberg am Donnerstagvormittag mit. Damit zähle dieser Fall als bestätigter Fall im Sinne der Richtlinie der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Die häusliche Isolierung bleibt nach Angaben des Kreises wegen der noch nicht vollständig abgeklungenen Krankheitszeichen aufrechterhalten. Die aktive Gesundheitsüberwachung der Kontaktpersonen zeige bislang weiterhin keine Auffälligkeiten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert