Schützendekanat ehrt die besten Teams

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
14951251.jpg
Siegerehrung der Hauptrunde Kleinkaliber im Schützen-Dekanatsverband Gangelt-Selfkant: In der Westzipfelhalle in Tüddern wurden die erfolgreichen Schützen ausgezeichnet. Foto: agsb

Selfkant-Tüddern. Die Siegerehrung der Kleinkaliber-Hauptrunde im Schützendekanat Gangelt-Selfkant in der Westzipfelhalle war unvergesslich für die Sportschützen der St.-Joachim-Schützenbruderschaft Schierwaldenrath. Zwar muss der Verein als Vorletzter in seiner Bezirksklasse absteigen. Dennoch freute man sich über einen erheblichen Gewinn, der durch Rubbellose zustande kam.

Nach der Begrüßung durch die gastgebende St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Tüddern und den stellvertretenden Dekanatsbundesmeister Norbert Küppers sowie Dekanatsschießmeister Peter Gerlach erfolgte die Mannschaftsauszeichnung der ersten und zweiten Bezirksklasse.

Die Erstplatzierten erhielten einen Pokal, die übrigen Platzierten ein Rubbellos statt den sogenannten Eierbechern, den kleinen Pokalen. Bei der Auszeichnung der ersten Bezirksliga löste ein Jubelschrei Freude aus. 17 Mannschaften waren in der Bezirksklasse, 14 holten sich ihr Rubbellos ab. Und man rubbelte und rubbelte. Schierwaldenrath hatte ein Feld mit 500 Euro aufgerubbelt, ein zweites folgte gleich hinterher. Jetzt wurde es dem „Rubbler“ schon mulmig, und er rubbelte dann ganz langsam die erste Null, dann die zweite und dann die fünf. Da war der Jubel groß. Da war es den Schierwaldenrathern egal, als Vorletzter der Bezirksklasse den Abstieg in Kauf nehmen zu müssen.

Dritter der Bezirksliga wurde Havert, Platz zwei ging an Millen und Tüddern II holte sich die Meisterschaft. Neben Schierwaldenrath müssen Kreuzrath III und Waldenrath in die zweite Bezirksklasse absteigen. Aus der zweiten Bezirksklasse wurde Hastenrath als Meister ausgezeichnet, Birgden II belegte Rang zwei, Dritter wurde Höngen. Diese drei Mannschaften steigen in die erste Bezirksklasse auf.

Es war eine harmonische Siegerehrung mit jener ganz besonderen Überraschung für die Schierwaldenrather Sportschützen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert