Schüler machen einen Riesenzirkus vor dem Rathaus

Von: Norbert Koenigs
Letzte Aktualisierung:
10994611.jpg
Justin von „Radelito“ aus Köln zeigte mit seiner Diabolo-Vorführung eine fehlerfreie Darbietung bei der Gala des sechsten Zirkusfestivals der weiterführenden Schulen in Hückelhoven. Foto: Koenigs

Hückelhoven. „Hochverehrtes Publikum“, so begrüßte Bürgermeister Bernd Jansen die Besucherinnen und Besucher bei der Abschlussgala des sechsten Zirkusfestivals für weiterführende Schulen im Zirkuszelt am Rathaus. Dieser Termin gehöre zu denen, die besonderen Spaß machen würden, so der Schirmherr der Veranstaltung.

Bei der Gala traten nur „Gewinner“ auf, um keinen Konkurrenzgedanken hochkommen zu lassen, hieß es aus berufenem Munde, und als Moderatoren bewährten sich Lea und Elias, ehemalige Schüler des Hückelhovener Gymnasiums.

Sie konnten ein abwechslungsreiches und niveauvolles Programm ankündigen, das zweifellos eine derartige Zuschauerkulisse verdient hatte. Das Zelt gegenüber dem Rathaus war bereits seit Tagen ausverkauft.

Bernd Jansen gestand den Akteuren zu, er sei froh zu sehen, was im Zirkuszelt abgehe. Gerne erinnerte er sich zurück an die Anfänge der Zirkusfestivals, als eine Lehrerin des Gymnasiums mit einer „Wahnsinnsidee“ aber einer kleinen „Geldbörse“ zu ihm gekommen sei. Dank vieler Sponsoren habe man die inzwischen zur Tradition gewordenen „Zirkusfestivals in Hückelhoven“ in die Tat umsetzen können und somit ein Brauchtum ins Leben gerufen, das Spaß mache.

In diesem Jahr habe der Standort Probleme bereitet, da das bisherige Grundstück am Berresheimring inzwischen verkauft sei und einer Bebauung weichen müsse. Der jetzige Standort neben dem Rathaus habe allerdings den Vorteil, dass er unter seinem Dienstzimmer sei und er so täglich Zirkusluft schnuppern könne. Der Bürgermeister sprach von einem „Riesenprogramm“, bei dem die Akteure an ihre Leistungsgrenzen gingen. Er fand Dankesworte für die Sponsoren sowie die Hauptorganisatorin Bianca Schiff und ihre vielen Helfer. Die anschließenden Darbietungen der Akrobaten aus den Schulen wurden musikalisch begleitet vom Schulorchester des Hückelhovener Gymnasiums unter der Leitung von Claas Otto.

Es waren 16 Auftritte bei der Abschlussgala zu bewundern. Hier hatten die besten Artisten des sechsten Zirkusfestivals ihren großen Auftritt. Es begann mit der Darbietung „Parcours“ von Watt‘n Zirkus aus Bochum, gefolgt von der Trapeznummer von Tara und Rebecca aus Köln. Sie kamen ebenso vom Zirkus „Radelito“ wie Justin, der mit seiner Diabolo-Vorführung fehlerlos blieb und sein Publikum begeisterte.

Im weiteren Verlauf der Gala traten die Akteure von Schulen aus Bonn, Hückelhoven, aus der Schweiz, aus Hagen, Bochum und so weiter auf. Und jeder konnte sich des Beifalls des Publikums sicher sein. Das Zirkusfestival in Hückelhoven ist ein „Highlight“ im Veranstaltungskalender der ehemaligen Zechenstadt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert