Schüler leben den europäischen Gedanken

Letzte Aktualisierung:
14620033.jpg
Austausch: Deutsche und Niederländische Schüler verbrachten einen gemeinsamen Tag an der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule.

Hückelhoven. „Wie hieß der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland? Warum schmücken sich die Niederländer eigentlich so gerne mit der Farbe Orange?“ Diese und andere Fragen beschäftigten internationale Teams aus niederländischen und deutschen Schülern, die in der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule gemeinsam ein „Euregio-Quiz“ lösten.

Zu gewinnen gab es zunächst einmal Schokolade, im besten Fall aber auch eine weiterführende Freundschaft. Vorausgegangen war ein Schultag, an dem 19 niederländische Schüler des Isendoorn College in Warnsveld den Ratheimer Schulalltag kennenlernten. Sie hatten deutsche Patenschüler, die sie durch den Tag begleiteten. Sprachhindernisse wurden dabei spielend genommen: „Heute hatte ich zwar gar kein Englisch, aber ich habe mich gefühlt, als ob ich den ganzen Tag Englischunterricht gehabt hätte“, sagte eine Ratheimer Schülerin.

Los ging es damit, sich beim Sportunterricht die nötige Bewegung zu holen und sich zu beschnuppern, bevor die niederländischen Schüler im Musikunterricht gemeinsam mit ihren deutschen Paten an den Keyboards die Melodie der „Ode an die Freude“ aus Beethovens 9. Sinfonie, der inoffiziellen Europahymne, gemeinsam einübten und aufführten.

Im Hauswirtschaftsunterricht bereiteten sie schließlich typische Gerichte der jeweiligen Länder zu. Doch nicht nur die Schüler, sondern auch die Lehrer tauschten sich aus. Im Team mit deutschen Lehrern der Gesamtschule unterrichteten die niederländischen Lehrkräfte einzelne Stunden in ihren Fachgebieten, was für alle Beteiligten sehr lehrreich war. Ein niederländischer Lehrer bot außerdem einen Niederländisch-Anfängerkurs an.

„Euregio hautnah zu erfahren, ist ein wichtiges Ziel für uns als Euregio-Profilschule. Lehrer- und Schülerhospitationen und Austausch von Lehramtskandidaten sind Felder, auf denen wir nun schon länger aktiv sind. Und kulturellen Austausch macht auch einfach allen Beteiligten Spaß“, sagte die Organisatorin des Projekts, Michaela Husarek.

Die niederländischen Besucher bedankten sich für den abwechslungsreichen Tag in der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule mit leckeren Stroopwaffeln und luden sogleich zu einem Besuch in ihrer Warnsvelder Schule ein. Erst vor kurzem waren Lehrer der Gesamtschule zum Auftaktbesuch dort, um im Teamteaching mit niederländischen Kollegen niederländische Klassen zu unterrichten.

„Wir freuen uns über den entstandenen Austausch und vielleicht bleibt ja die ein oder andere Freundschaft unter den Schülern der Partnerschule bestehen, das würde uns sehr freuen“, sagte der stellvertretende Schulleiter Frank Bourguignon.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert