Schüler der Luise-Hensel-Schule und der GGS Erkelenz im Cross-Cup-Finale

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
10969906.jpg
Die Teams der Luise-Hensel-Grundschule aus Erkelenz und die Gemeinschaftsgrundschule aus Erkelenz-Keyenberg gewannen den Wettbewerb und qualifizierten sich für das große Finale am 19. April in Übach-Palenberg. Foto: Koenigs

Heinsberg. Es waren sieben Grundschulen aus dem Stadtgebiet von Erkelenz und die Grundschule „Am Beeckbach“ aus Wegberg-Beeck, die sich am Ortsentscheid des Cross-Cup unter der Regie der Kreissparkasse Heinsberg und des Amtes für den Schulsport bei der Kreisverwaltung beteiligten.

Die Teams der Luise-Hensel-Grundschule aus Erkelenz und die Gemeinschaftsgrundschule aus Erkelenz-Keyenberg gewannen den Wettbewerb und qualifizierten sich für das große Finale am 19. April in Übach-Palenberg.

Auf den dritten Platz kam die Astrid-Lindgren-Schule aus Erkelenz, gefolgt von der GGS „Am Beeckbach“ in Beeck, der GGS Kückhoven, der GGS Gerderath, der EGS Schwanenberg und der Nysterbachschule aus Lövenich. Gelaufen wurde auf dem Ziegelweihergelände in Erkelenz. Bürgermeister Peter Jansen und Willibert Roggen von der Kreissparkasse kamen zur Siegerehrung.

Hauptorganisatorin Petra Hansen vom Kreis zeigte sich am Ende des Wettbewerbs schockiert darüber, dass einige Teilnehmer geschubst, getreten und gestoßen hätten. Sie rief zur Fairness auf und verurteilte jegliche Aggressivität im Verlauf des Wettbewerbs. Unser Bild zeigt die jubelnden Siegerinnen und Sieger der Luise-Hensel-Schule aus Erkelenz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert