Schüler beweisen viel Sprachgefühl und Fleiß bei Englisch-Examen

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
10421020.jpg
Zu den Gratulanten der 38 Schüler zählten natürlich auch Schulleiterin Annegret Krewald (hinten, rechts) sowie die Lehrer Dagmar Weiß und Hans Nijs (hinten, Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg. Heinsberg. Seit nunmehr zehn Jahren ist das Heinsberger Kreisgymnasium eine anerkannte Prüfungsschule für die Cambridge ESOL (English for speakers of other languages) Examen im Rahmen des NRW-Schulprojekts. Insgesamt waren es in diesem Jahr 38 Schüler, die in drei Altersstufen ihre Prüfungen erfolgreich absolviert haben.

Die Examen bestehen jeweils aus einem weltweit einheitlichen, schriftlichen Teil und einer mündlichen Prüfung durch externe, muttersprachliche Dozenten der Volkshochschule Aachen. Einmal pro Woche haben sich die Schüler in zwei Doppelstunden zusätzlich zum Unterricht mit Hans Nijs und zwei Kolleginnen vorbereitet. In der Jahrgangsstufe neun waren 16 Schüler im Preliminary English Test (PET) erfolgreich.

Zwölf von ihnen haben 85 Prozent der Aufgaben richtig gelöst und somit das Examen mit Auszeichnung bestanden. „Eine solche Leistungsdichte hatten wir bisher in diesem Bereich noch nie“, so Nijs. Die erfolgreichen Schüler sind Elena Apweiler, Patricia Beiten, Tabea Benders, Sonja von Berg, Jana Dahmen, Lara Follmann, Katrin Franken, Caecilia Glaas, Benedikt Jütten, Johanna Keimes, Jil Meures, Wiebke Peters, Vanessa Somers, Stefan Tocha, Julian Winkens und Katarina uek.

„Hervorragende Arbeitshaltung“

Das FCE (First Certificate of English) erhielten neun Schüler der Jahrgangsstufe zehn, vier von ihnen mit Auszeichnung. Die Prüfungen für dieses Zertifikat sind um Übungen zum englischen Sprachgebrauch wie zum Beispiel Grammatik oder Redewendungen erweitert.

Erfolgreich haben diesen Test bestanden: Esther Heinrichs, Jacob Keim, Anne Louven, Jule Neiß, Johanna Pomp, Lennart Schwartzmanns, Rebecca Stollenwerk, Michelle Ströckens und Cosima Thiele. Das CAE (Certificate of Advance English), das zum Studium an der Universität berechtigt, erwarben 13 Schüler der Jahrgangsstufen elf und zwölf. Verena von Berg und Fabian Emunds bestanden diese Prüfung mit der höchst möglichen Punktzahl. „Eine hervorragende Arbeitshaltung war bei beiden verbunden mit der nötigen Portion Sprachgefühl“, lobt Nijs die beiden. „Insgesamt ist es Frau Hasse, Frau Weiß und mir eine Freude, solch willige und begabte Schüler zu unterrichten und zu fördern.“

Begeistert von diesen Erfolgen war bei der Übergabe der Urkunden natürlich auch Schulleiterin Annegret Krewald: „Die Schule sieht es als ihr Anliegen an, Begabungen zu fördern und unsere Schüler möglichst umfassend auf Studium und Beruf vorzubereiten“, erklärte sie. „Gute Sprachkenntnisse sin in unserer globalen Welt immer wichtiger. Deswegen stellen wir entsprechende Ressourcen zur Verfügung.“

Neben Verena von Berg und Fabian Emunds waren in dieser Prüfung noch Mayte Baum, Louisa von den Driesch, Luisa Faßbender, Julia Hammermeister, Justine Hauck, Hannah Heinrichs, Pernille Jensen, Chantal Himmels, Eva Küppers, Vjose Shala und Cynthia Schiffelers erfolgreich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert