Schönes Spektakel: Fünftägige Kirmes in Kirchhoven

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
10100201.jpg
Schützenkönig Pascal Tellers (mit Königssilber) erlebte auch wie Königin Sarah Krings und Adjutanten eine unvergessene Kirmes. Foto: agsb

Heinsberg-Kirchhoven. Seinen Superschuss beim Vogelschuss wird Pascal Tellers in seinem Leben nie vergessen. So war die Vorfreude auf die Kirmestage schon bei der Gratulationscour spürbar. Der neue Schützenkönig der St.-Hubertus-Bruderschaft wurde kräftig gefeiert. Und bei der Kirmes, die fünf Tage lang stattfand, sollte sich dies fortsetzen.

Während der Parade kamen Tellers fast Freudentränen, als seine Freunde vom Treckerverein die Treckerparade starteten.

Menschenauflauf bei der Parade

Die Parade auf dem Kirmesplatz am Schwimmbad war wie stets ein Höhepunkt, die Dorfbevölkerung und Kirmesgäste standen dicht an dicht. Vor der Parade ging der Tambourmajor des Trommler- und Pfeiferkorps Grün-Weiß mehrmals durch die Reihen der Spielmannsleute und zählte die Paradestärke ab.

Der Instrumentalverein und die Spielmannsleute eröffneten dann die Parade, wobei schon die Paradeaufstellung der Spielleute ein besonderes Spektakel war. Und dann wurden fast alle Beine durchgestreckt, der Paradeschritt forderte von allen Schützen und muszierenden Vereinen allerhöchste Konzentration.

Es gab einen Menschenauflauf in der Schwimmbadstraße, nicht nur auf dem Kirmesplatz war etwas los. Das Königspaar Pascal Tellers und Sarah Krings mit ihren Adjutanten Jens Schürkens (gleichzeitig auch Prinz der Bruderschaft) und Frank Herbertz standen im Mittelpunkt.

Fünf Tage dauerte die festliche Zeit in Kirchhoven. Losgegangen war es am Abend vor dem Vatertag mit einer Disco für Jung und Alt, man feierte fröhlich in den Vatertag hinein. Freitag gab es eine Partynacht mit der Unterhaltungsband Celebration. Beim Königsball am Samstag stand das Königspaar im Mittelpunkt. Musik machte das Duo Doublespeed.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert