Schöner Kirmes den Stempel aufgedrückt

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
12172926.jpg
König Frank Louis und Königin Nicole Reiners (Mitte) sowie die beiden Ministerpaare Mario und Anja Gehr sowie Wolfgang und Gerdi Abzug erlebten eine schöne Parade in der Wassenberger Oberstadt. Foto: agsb

Wassenberg. Schützenkönig Frank Louis kam bei der Maikirmes-Parade an der Nordstraße so richtig in Wallung. Der Grund: Es gab zunächst eine eigene Musikparade, angeführt vom Trommler- und Pfeiferkorps Wassenberg, Musikverein Orsbeck und dem Instrumentalverein Tüddern.

Die musikalischen Gäste aus dem Selfkantland, deren aktives Mitglied König Louis ist, drückten dieser Kirmes ihren Stempel auf, zumal im Festzelt anschließend auch die Büsch-Band zur Unterhaltung aufspielte – ebenfalls ein musikalisches Markenzeichen aus dem Westzipfel. Bereits am Freitag beim Gute-Laune-Abend präsentierte sich die Büsch-Band in Spiellaune. Die Tüdderner Musikanten mit ihrem Schellebaum begeisterten die Zuhörer – und Wassenbergs Schützenkönig aus der Oberstadt. Dem Freund zu Ehren spielten die Musiker auf.

Wobei der Schützenkönig nicht nur musikalisch aktiv ist. Denn im Bezirksverband Wassenberg hat Frank Louis auch die Königswürde inne. Ein Höhepunkt ist für ihn deshalb neben dem Bezirksschützenfest in Myhl auch der Bundesköniginnentag in Erkelenz am kommenden Wochenende. „Zwar feiert dann auch Tüddern seine Maikirmes, aber das schaffe ich, da wir nur morgens in Erkelenz sind“, so Vereinsmensch Louis, der auch Vorsitzender der Wassenberger St.-Marien-Schützenbruderschaft ist, mit dem Blick voraus.

Nach der Musikparade folgte die große Parade, bei der es viel Applaus gab. Der jeweilige Vorbeimarsch – mit Bruderschaften aus Wassenberg-Unterstadt und Myhl – war ein stimmungsvolles Ereignis.

Im Mittelpunkt dabei: Schützenkönig Frank Louis und Königin Nicole Reiners, die beiden Ministerpaare Mario und Anja Gehr sowie Wolfgang und Gerdi Abzug, Jungschützenprinz Kevin Schimanski und die Schülerprinzessin Janine Schimanski von der gastgebenden Schützenbruderschaft; darüber hinaus die Ehrengäste mit Bürgermeister Manfred Winkens an der Spitze, weitere Majestäten der St.-Georgius-Schützenbruderschaft Wassenberg sowie von St. Johannes Myhl. Anschließend gab es im Festzelt einen Dämmerschoppen.

Tags drauf folgte das Maibaumaufsetzen, nach dem unter den Klängen des „Sound-Express Köln“ in den Mai hineingetanzt wurde. Am Kirmesmontag gab es einen Frühschoppen und ein gemütliches Beisammensein beim Schützenkönig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert