Freizeittipps

Schlüssel für die leerstehende Halle hat die Wehr schon

Von: Günter Passage
Letzte Aktualisierung:
6856663.jpg
Beförderungen standen während der JHV der Löschgruppe Granerath an. Klaus Peters (r.), stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Erkelenz, beförderte Thomas Heinze (2.v.r.) zum Brandinspektor. Philipp Keutmann (3.v.r.) wurde zum Hauptfeuerwehrmann (HFM) sowie Ulf Birkenfeld (3.v.l.) zum Unterbrandmeister (UBM) befördert. Es gratulierten Zugführer Christian Lambertz (l.) und Löschgruppenführer Theo Meurer (2.v.l.).

Erkelenz-Granterath. Von einem intensiven und arbeitsreichen Jahr, verbunden mit zahlreichen Einsätzen, sprach Löschgruppenführer Theo Meurer, während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Granterath.

„Unsre Einheit bewies bei insgesamt 58 Einsätzen in 2013 ihre Einsatzstärke“, bedankte sich Meurer bei seinen Kameraden für die geleistete Arbeit. Insgesamt galt es während des vergangenen Jahres 24 Brände zu bekämpfen. Vierzehn mal waren technische Hilfeleistungen erforderlich.

Aber auch 20 Fehlalarmierungen, in der Hauptsache durch Brandmeldeanlagen im Stadtgebiet, waren zu verzeichnen. Bei all diesen Einsätzen waren durchschnittlich sieben Wehrleute an den Einsätzen beteiligt.

Neben der üblichen Tätigkeit eines freiwilligen Feuerwehrmannes stand gleichzeitig die Weiterbildung im Fokus der Granterather Wehrleute. Markus Tadewald absolvierte mit Erfolg die Maschinisten Ausbildung und nimmt gegenwärtig an einem Truppführer Lehrgang teil.

Die Feuerwehrfrau Tanja Kutscher und ihr Kamerad Danny Korth schlossen in 2013 mit Erfolg den ersten Teil der Grundausbildung ab. Auch Fabian Keutmann, gegenwärtig noch der Jugendfeuerwehr zugehörig, schloss diesen Lehrgang ebenfalls mit Erfolg ab. Mit Stolz verkündete Löschgruppenführer Meurer, dass Thomas Heinze den Lehrgang für Brandinspektoren als Lehrgangsbester aus gesamt NRW erfolgreich beendete.

Auch während eines Leistungsnachweises, der im Mai 2013 in Oberbruch stattfand, nahm ein Teil der Löschgruppe erfolgreich teil. Selbstverständlich wird auch das gesellige Miteinander innerhalb der Löschgruppe gefördert: Während einer Fahrradtour, die im Herbst des letzten Jahren durchgeführt wurde, besuchten die Granterather Wehrleute das Bergwerksmuseum in Hückelhoven.

Ebenso gute Stimmung herrschte während des feuchtfröhlichen Kameradschaftsabends, der zum Jahresabschluss im Gerätehaus stattfand.

Wunsch geht in Erfüllung

Voller Stolz vermerkte Theo Meurer schließlich, dass die Wehr seit Dezember 2013 im Besitz eines Schlüssel für die noch leer stehende Halle neben dem Gerätehaus ist. „Damit geht ein langgehegter Wunsch in Erfüllung“, sagte Meurer. „Endlich sind wir in der Lage, unser Gerätehaus zu vergrößern“, freute sich der Löschgruppenführer mitsamt seiner Kameraden über diese neuen Räumlichkeiten.

Insgesamt verfügt die Freiwillige Feuerwehr Granterath über 38 Personen: Neben 19 aktiven Wehr-leuten gehören zwei Feuerwehrfrauen der Löschgruppe an. Neben fünf Mitglieder der Jugendfeuerwehr komplettieren zwölf Kameraden der Ehrenabteilung die volle Mitgliederstärke.

Schließlich beförderten Stadtbrandinspektor Klaus Peters, als stellvertretender Wehrleiter der Stadt Erkelenz sowie Löschgruppenführer Theo Meurer Thomas Heinze zum Brandinspektor. Philipp Keutmann wurde in den Rang des Haupt-Feuerwehrmannes und Ulf Birkenfeld zum Unterbrandmeister befördert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert