Saubere Sache: Arbeitskreis stellt Stationen für Hundekot-Beutel auf

Von: eska
Letzte Aktualisierung:
7011445.jpg
Zehn dieser Hundekot-Beutel-Spender – wie hier im Bild am Grüngürtel an der Fußgängerbrücke nach Borschemich (neu) – werden in diesen Tagen im Stadtgebiet aufgestellt. Foto: S. Klassen

Heinsberg. Achtung Tretminen! Auch der fast um die ganze Erkelenzer Innenstadt herumführende Grüngürtel wird – wie so viele öffentliche Grünflächen – gerne als Hundeklo genutzt. Nicht nur Eltern kleiner Kinder sondern auch Jogger oder Spaziergänger wissen davon ein Lied zu singen.

Abhilfe schaffen sollen nun Plastikbeutel, die von den Hundehaltern an weithin sichtbaren blau-gelben Stationen entnommen werden können. Zehn dieser Hundekot-Beutel-Spender – wie hier im Bild am Grüngürtel an der Fußgängerbrücke nach Borschemich (neu) – werden in diesen Tagen im Stadtgebiet aufgestellt. Für jeden einzelnen können Bürger Patenschaften übernehmen.

Angestoßen hat dieses Projekt der Arbeitskreis „Erki – Erkelenzer Initiative für eine saubere Stadt“, nachdem sich das System unlängst in einer Testphase mit drei Beutel-Stationen „bewährt“ hatte, wie Dr. Hans-Heiner Gotzen, Erster Beigeordneter der Stadt Erkelenz, betont. Eine saubere Sache. Nun sind die Hundehalter am Zug...

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert