RWTH-Studenten entwickeln Ideen für Tagebaurand

Letzte Aktualisierung:
13470195.jpg
Am 23. November um 19 Uhr werden die Ergebnisse präsentiert.

Erkelenz-Venrath/Kaulhausen. Der Lehrstuhl für Städtebau und Landesplanung der RWTH Aachen entwickelt in einem dreitägigen Studentenworkshop Ideen, Konzepte und Visionen für Venrath und Kaulhausen zum Umgang mit dem heranrückenden Tagebaurand.

Die Studierenden der Architektur und Stadtplanung werden sich aus ihrer unvoreingenommenen Perspektive mit der Lage der beiden Ortschaften direkt am Lärmschutzwall und der Tagebaukante befassen und versuchen, Potenziale zu erkennen und hervorzuheben. Dabei sollen sich die Visionen sowohl auf die Übergangszeit am aktiven Tagebau als auch auf die Zeit am geplanten See beziehen.

Zur Präsentation der Ergebnisse am Mittwoch, 23. November, ab 19 Uhr in der Gaststätte Bruns, Kuckumer Straße 3, sind alle Bürger eingeladen. Auch bei der Ortsbegehung am Montag, 21. November, ab 10 Uhr (Treffpunkt Ortsmitte Venrath, Bruns) sind Interessierte willkommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert