Rurtal-Schützen bei Deutschen Titelkämpfen

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Acht Schützen des SSV Rurtal Hückelhoven starteten bei den Deutschen Meisterschaften des BDS in Philippsburg im Standardbereich mit Langwaffen in den schnellen Disziplinen auf 25 Meter.

In den Disziplinen Speed/Büchse erreichten die Rurtaler die besten Ergebnisse. Mit dem Unterhebelrepetierer Kleinkaliber und Optik holte Bernd Schüller mit 240 Ringen den Titel in der Altersklasse. Vizemeister der Senioren wurde Reiner Schlebusch (225).

Mit dem Selbstlade-Sportgewehr

Mit dem Selbstlade-Sportgewehr KK besetzte Falk Janclas in der Schützenklasse mit 250 Ringen Platz fünf. Bernd Schüller wurde Siebter (242). Reiner Schlebusch war in der Seniorenklasse mit 243 Ringen ringgleich mit dem Meister und belegte Platz zwei. Engelbert Schmitz wurde Neunter durch 227 Ringe.

Zulegen konnte Schmitz mit dem Selbstlade-Sportgewehr KK und Optik auf 254 Ringe und wurde mit dem Vizetitel belohnt. Schlebusch erzielte als Neunter 241 Ringe. Bernd Schüller war mit 251 Ringen als Fünfter der Altersklasse dabei. Dritter wurde er mit dem Selbstlade-Sportgewehr Großkaliber und Optik mit 238 Ringen.

Mit dem Unterhebelrepetierer GK belegte er Platz acht (206). Dies wiederholte er mit dem Unterhebelrepetierer KK mit 217 Ringen. Falk Janclas kam als Fünfter auf 235 Ringe. Schmitz holte sich den zweiten Vizetitel durch 218 Ringe.

Mit der Selbstladeflinte auf die Fallscheiben wurde Schüller mit und ohne optische Visierung jeweils Sechster in der Altersklasse in 13,00 und 11,91 Sekunden. Schmitz kam mit der Repetierflinte als Elfter der Senioren mit 21,03 Sekunden vom Stand. Mit der Repetierflinte und Optik verbesserte er sich mit 19,90 Sekunden auf Platz sieben. Leo Janclas holte sich in der Jugendklasse den Vizetitel mit 25,52 Sekunden.

Doppelflinte mit Ejektor

Mit der Doppelflinte mit Ejektor schaffte Schüller das Pensum in 44,80 Sekunden als Elfter. Schmitz kam in 61,55 Sekunden auf Platz 15. Ohne Ejektor wurde Bernd Schüller mit 55,44 Sekunden Achter. Ebenfalls Achter wurde Thomas Schüller (98,72 Sekunden) in der Jugendklasse. Michael van der Meulen kam in der Seniorenklasse auf Platz 14 (86,57 Sekunden).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert