Rund 1300 Päckchen sollen zum Fest Freude bereiten

Von: gk
Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Auf diesen Termin warten viele, Jahr für Jahr. Zum 12. Male werden am 18. Dezember Sandra Classen und Uwe Pfeil, die Gründer von „Strahlende Kinderaugen“, die diesjährige Aktion dem Finale zuführen.

Waren es zu Beginn der Aktion „lediglich“ die Weihnachtsbäume, die zu den Teilnehmergeschäften gebracht werden mussten, so sind es bei der Abholung etwa 1300 Päckchen, die liebenswerte Menschen unter die Bäume gelegt hatten und die nun einzusammeln sind. Von Jahr zu Jahr nehmen mehr Kunden an der Aktion teil und finden die Zeit, Kindern einen Herzenswunsch zu erfüllen. Ein Ansinnen, das den Weihnachtsgedanken trotz allgegenwärtiger Kommerzialisierung zurück zum Ursprung bringt. „Darauf sind wir stolz,“ sagen Sandra Classen und Uwe Pfeil, in dem Bewusstsein, dass ihre Idee von vielen tausend Menschen unterstützt und getragen wird.

Jedes Jahr wird die Schar der Freunde und Förderer größer. Sie erfüllen in der Adventszeit anonym die Wunschzettel vieler Kinder aus dem Kreis Heinsberg. Tag für Tag tauschen sie die Wunschzettel an den Tannenbäumen gegen Geschenke aus.

Rechtzeitig vor dem Fest der Feste werden rund 1300 Päckchen eingesammelt und auf dem Heinsberger Weihnachtsmarkt stellvertretend an die zahlreichen Institutionen und Vereine überreicht – nicht ohne zuvor noch einmal den Spendern und Guten Geistern im Hintergrund Danke zu sagen. Um dann die Geschenke zu ihrer letzten Tour auf den Weg zu schicken, zu den Kindern, denen die Heinsberger Weihnachtsaktion „Strahlende Kinderaugen“ das Weihnachtsfest greifbar macht. Es sind Geschenke, die von Herzen kommen, das wissen die teilnehmenden Geschäfte, denn die Aktion ist die freiwillige Art, anderen anonym eine Freude zu bereiten. Und hier ist wohl der besondere Aspekt dieser Aktion zu finden.

„Strahlende Kinderaugen“ startet Donnerstag, 20. November, und endet am 12. Dezember, wenn die Geschenke zurückgebracht sein müssen. Die Übergabe findet Donnerstag, 18. Dezember, 18 Uhr, auf dem Heinsberger Weihnachtsmarkt statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert