RRC Haaren: Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
4768013.jpg
Erfolgreiche Athlethen des Renn-Rad-Clubs (RRC) Haaren: Otto Rabben, Maike Wellens und Heinz Nießen (von links) Foto: Thomas

Waldfeucht-Haaren. Auf ein erfolgreiches Jahr 2012 blickt der Renn-Rad-Club (RRC) Haaren zurück. Der Verein zählt derzeit 29 aktive Mitglieder. Zu ihnen gehören auch Heinz Nießen und Otto Rabben, die an der Tour Transalp teilgenommen haben.

Bereits 2011 hatten die beiden vom Radsport begeisterten Frühfünfziger den Alpenbrevet bestritten. Diese sportliche Leistung sollte im vergangenen Jahr durch die Teilnahme an der Tour Transalp getoppt werden, deren Ausrichter die größte Radsportzeitung Europas ist.

Die Tour erstreckt sich über sieben Etappen, 808 Kilometer, 18.877 Höhenmeter und 17 Pässe, unter anderem das Timmelsjoch oder der Jaufenpass. Für die Tour gemeldet waren 1200 Teilnehmer aus rund 30 Ländern. Die Startplätze werden jedes Jahr über ein Losverfahren unter mehreren 10.000 Bewerbungen aus aller Welt vergeben.

Mit großer Akribie bereiteten sich die beiden Topathleten vom RRC Haaren auf diese große sportliche Herausforderung vor. Was für andere mit Lüttich-Bastogne-Lüttich oder dem Amstel Gold Race der Saisonhöhepunkt ist, diente den beiden als Vorbereitung.

„Bei Temperaturen von bis zu 40 Grad und Passfahrten mit über 20 Prozent Steigungen muss man schon eine gewisse Fitness vorweisen können“, schmunzelt Nießen. „Alle Etappen wurden unter Wettkampfbedingungen bestritten. Ständig musste der Druck auf den Pedalen hoch gehalten werden. Sonst wurde man gnadenlos abgehängt“, ergänzt Rabben. „Es ging schließlich um eine gute Platzierung in der Endabrechnung, und da kann man sich keinen Durchhänger erlauben.“

Nicht nur die Kräfte zehrenden Anstiege waren eine Herausforderung, denn bei den Abfahrten musste immer eine Balance zwischen Geschwindigkeit und Sicherheit gefunden werden. Zudem verlangte die straffe Organisation der Tour Transalp den Teilnehmern auch abseits von Pässen, Abfahrten und engen Kurven einiges ab.

Nach jeder Etappe mussten die Unterkunft gefunden, die Wäsche gewaschen und die Rennräder gecheckt werden, bevor es um 18 Uhr zur täglichen Pasta-Party ging.

Am Ende erreichten die Haarener den 36. Platz in der Altersgruppe der Grand Masters. Weitere Informationen gibt´s im Tagebuch zur Tour auf der Internetseite des Clubs, www.rrc-haaren.de.

Nicht nur Nießen und Rabben, auch die übrigen Mitglieder des RRC Haaren nahmen erfolgreich an diversen Radtouristikfahrten und -marathons teil. Auf anderem Terrain bewegte sich Maike Wellens. Sie wurde in ihrer Altersklasse Kreismeisterin im Triathlon über die Kurzdistanz in Hückelhoven.

Zur Jahreshauptversammlung lädt der Club Mitglieder und Interessenten am Freitag, 1. Februar, um 19.30 in die Gaststätte Haus Lutgen, Paulisweg 40, in Haaren ein.

Gedenken wird man auch dort dem im vergangenen November verstorben Clubgründer Jeu Hayen. „Wir haben Jeu sehr viel zu verdanken. Als der Verein vor 24 Jahren gegründet wurde, hatte Jeu mit diversen Schwierigkeiten rund um die Gründung des Vereins zu kämpfen. Er und seine Mitstreiter aber blieben hartnäckig und setzten ihre Ideen in die Tat um.

Wir werden Jeu Hayen nicht vergessen“, so Franz-Leo Jansen, Präsident des RRC-Haaren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert