Heinsberg-Waldenrath - Rollenrutsche für Kita-Kinder

Rollenrutsche für Kita-Kinder

Letzte Aktualisierung:
9248065.jpg
Spielen, Toben, Rutschen: Die Kinder freuen sich über die neue Rollenrutschbahn.

Heinsberg-Waldenrath. Ein ganz besonderes Geschenk gab es jetzt für die Kinder des Städtischen Kindergartens Waldenrath.

Der Förderverein „Helfende Hände“ hatte eine Rollenrutschbahn inklusive Podestanlage für die Turnhalle angeschafft. „Mit der Rollenrutschbahn möchten wir den Kindern neue Bewegungs- und Spielanreize bieten und zusätzlich die Motorik unterstützen“, erklärt Sandra Heinrichs, Vorsitzende des Fördervereins.

Auch Marita Schürgers, Leiterin des Kindergartens, freut sich über die neue Anschaffung: „Die Kinder haben jede Menge Spaß und werden beim Spiel mit der Rollenrutschbahn in ihrer Fantasie gefördert. Sie entwickeln kreativ ungeahnte Spielmöglichkeiten.“

Renovierung

Die Rollenrutschbahn konnte vom Erlös des Herbstfestes 2014 angeschafft werden. Insgesamt blickt der Förderverein auf ein sehr erfolgreiches, vergangenes Jahr zurück. Neben verschiedenen Aktionen, darunter Kinderschminken und Vorlesetage, die der Förderverein mit der Unterstützung engagierter Eltern realisierte, stand insbesondere die Renovierung des Eingangsbereiches des Kindergartens im Vordergrund. Ein neuer Anstrich, eine Infotafel und neues Mobiliar sorgen seit dem vergangenen Sommer für mehr Wohlfühlatmosphäre.

Der Förderverein erweiterte den Außenbereich des Kindergartens zusätzlich mit einem weiteren Gerätecontainer. „Wir freuen uns, dass der Förderverein insbesondere die Kosten für verschiedene Ausflüge und Aktionen übernahm, wie etwa zum Nabu-Naturschutzpark in Wildenrath oder zur Puppenbühne. Somit entstanden den Eltern keine zusätzlichen Kosten, und alle Kinder konnten an diesen Maßnahmen des Kindergartens teilnehmen“, betont Sandra Heinrichs.

Auch im kommenden Jahr hat sich der Förderverein gemeinsam mit dem Team des Kindergartens, dem Elternrat und natürlich den Familien des Kindergartens Waldenrath viel vorgenommen: Vom 22. bis 26. Juni wird es eine Projektwoche mit dem Zirkus Regenbogen im Kindergarten geben. Eine ganze Woche lang können die Kinder Zirkusluft schnuppern und am Ende auch selbst in der Zirkusmanege im Rampenlicht stehen. „Durch das Erlernen von Kunststücken, Akrobatik und Artistik sollen die Kinder dazu motiviert werden, Ängste zu überwinden, Spaß an Bewegung zu finden und den Teamgeist zu stärken“, erklärt Marita Schürgers.

Um die Kosten für die Eltern, Kinder und Besucher so gering wie möglich zu halten, freut sich der Förderverein über jede „Helfende Hand“ und jede Spende, die die Arbeit des Fördervereins ebenfalls unterstützt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert