Roathemer Wenk startet mit Vollgas durch

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
9435042.jpg
Alle herhören: Das Kinderprinzenpaar Leon I. und Janine III. verlas seine Regierungserklärung. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Ratheim. Beim Roathemer Wenk versteht man es prächtig, so richtig Karneval zu feiern. Auf der Bühne der Mehrzweckhalle zündeten die „Roten“ auf ihrer Galasitzung ein tolles Feuerwerk echten rheinischen Humors.

Schon der Einmarsch der in der Gesellschaft aktiven Gruppen bot ein tolles Bild. Sitzungspräsidentin Carmen Gruner stellte die einzelnen Akteure dem närrischen Publikum vor: da waren die Hoppeditze Claudia und Kinderhoppeditz Max, die Tanzmariechen Alina Kabbe, Shirina Paul und Lina Gschib, die Garden, die „Lustigen Hummeln“ und das Männerballett.

Sie alle hatten im Verlauf der Galasitzung ihren großen Auftritt. Oft schallte „Dreimal Roathem Alaaf, Jöck met“ durch die Halle. Nach dem Einmarsch und der Vorstellung der Aktiven des Wenk tanzten die Mariechen, ehe die zweite Ratheimer Karnevalsgesellschaft, die „Grünen“, ihren Narrenkollegen einen Besuch abstatteten. Sie boten ebenfalls ein farbenprächtiges Bild, und die Darbietungen der RKG All onger eene Hoot waren eine Bereicherung für die Galasitzung. Orden wurden verliehen und Bützchen ausgetauscht. Die Sitzungspräsidentinnen machten einen guten Job.

Danach ging es dann Schlag auf Schlag weiter. Willi und Ernst lieferten sich ein gelungenes Zwiegespräch, und die kleine Garde des Wenk beeindruckte mit ihrem Showtanz. Als karnevalistisches Urgestein verabschiedete sich Günter Sonnenschein, seit mehr als 20 Jahren aktiv im Verband der Karnevalsgesellschaften der Erkelenzer Lande, von seinen Fans. Er erhielt viel Beifall für sein Engagement, das er aus gesundheitlichen Gründen nun aufgibt.

Von auswärts kam et „Vingströschen“, bereits im Vorjahr ein „Hit“. Die „Lustigen Hummeln“, aktive Damen und Herren des Wenk, hatten sich des Themas „Indien“ angenommen, sie beeindruckten mit ihren Kostümen und legten einen prima Tanz aufs Parkett. Die „Power-Buam“, ein „Geheimtipp“ aus Holland, kamen ebenfalls hervorragend beim Publikum an, ehe die Mittlere und Große Garde des Roathemer Wenk auf der Bühne einen Showtanz zum Thema „Afrika“ präsentierten, der die Zuschauer im Saal von den Stühlen riss.

Da wollte das Männerballett „Hot dogs“ ebenfalls eine farbenprächtige und gelungene Darbietung inszenieren und widmete sich dem Thema „Moulin Rouge“. In jedem Kostüm der Akteure waren etwa 100 farbige Luftballons verarbeitet worden, und alle im Saal zeigten sich beeindruckt.

Bei einem solch tollen Programm durfte das Kinderprinzenpaar Leon I. (Sonn) und Janine III. (Meiser) nicht fehlen. Sie verlasen ihre Regierungserklärung und versprachen, mit den Ratheimer Jecken in der Session so richtig durchstarten zu wollen.

Sitzungspräsidentin Carmen Gruner hatte zu Beginn der Galasitzung den Jecken im Saal nicht zu viel versprochen, als sie einen unvergesslichen Abend ankündigte. Es war auch ihr Verdienst, dass sich diese Ankündigung bewahrheitete. Der Vorstand und die Aktiven bedankten sich bei ihr mit der Verleihung des Verdienstordens.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert